Madonna verteidigt ihre Mutterqualitäten

Madonna: "Es ist möglich eine Entertainerin und zugleich eine gute Mutter zu sein!"
Madonna verteidigt ihre Mutterqualitäten. © AFP/Getty Images, ROBYN BECK

Madonna (57) beteuerte auf Instagram, dass sie eine gute Mutter sein kann, auch wenn sie wegen ihres Berufs ständig unterwegs ist. Seit Monaten ist die Queen of Pop ('Frozen') bereits auf großer Welttournee. In den vergangenen Wochen machte sie aber weniger mit ihren Live-Shows als vielmehr mit ihrem Familienleben Schlagzeilen. Sohn Rocco (15) weigerte sich zu Weihnachten nämlich, nach New York zurückzukehren. Lieber wollte er weiter bei seinem Vater, Madonnas Exmann Guy Ritchie (47), in London bleiben. Das war Madonna allerdings gar nicht recht, weshalb sie schließlich die Behörden einschaltete, um den trotzigen Teenager zur Rückkehr zu zwingen. Dadurch eskalierte der Streit anscheinend so sehr, dass Roccos Papa schon Anwälte engagiert haben soll, um in einem möglichen Prozess um das Sorgerecht vorbereitet zu sein.

- Anzeige -

Berufstätige Single-Mum

Während Rocco seine Mutter mittlerweile auf Instagram blockiert hat, nutzte diese nun einmal mehr das soziale Netzwerk, um Stellung zu nehmen. Diesmal zu ihren Qualitäten als Mutter, die sie mit einem Bild von sich und ihren vier Kindern - neben Rocco sind das Lourdes (19), David (10) und Mercy (9) - aus vergangenen Zeiten zeigen wollte. Dazu schrieb sie: "Es ist möglich, eine Entertainerin und gute Mutter zu sein!!! Zu schade, dass wir nicht in einer Gesellschaft leben, in der starke, unabhängige, alleinerziehende Mütter von vielen unterstützt werden! Das ist die nächste große Grenze!"

Madonna und Guy Ritchie ließen sich 2008 nach fast acht Jahren Ehe scheiden. Guy ist seit 2015 frisch verheiratet, mit seiner Frau Jacqui zieht er drei Kinder groß. Angeblich würde Rocco am liebsten mit der Familie in London leben.

Cover Media

— ANZEIGE —