Madonna vergleicht sich mit Picasso

Madonna vergleicht sich mit Picasso
Madonna © Cover Media

Madonna (56) wird nicht mit der Musik aufhören, solange sie noch inspiriert ist.

- Anzeige -

Inspiriert bis zum Tod

Die Sängerin ('Living for Love') gehört seit drei Jahrzehnten zu den größten Stars der Welt und veröffentlichte in diesem Jahr ihr 13. Studioalbum 'Rebel Heart'. Dass sie noch immer fleißig ins Studio geht, hat einen ganz einfachen Grund: "Ich vergleiche mich gern mit Picasso", sagte sie im Interview mit der 'Canadian Press'. "Er malte und malte bis zu dem Tag, an dem er starb. Warum? Ich schätze, er fühlte sich einfach inspiriert. Das Leben inspirierte ihn, deshalb musste er sich weiter ausdrücken. Und genauso fühle ich mich auch. Ich glaube nicht, dass es einen Zeitpunkt, ein Datum, ein Mindesthaltbarkeitsdatum für Kreative gibt. Man macht das, bis man nichts mehr zu sagen hat."

Und auch auf Tour geht Madonna weiterhin, in diesem Jahr sogar mal wieder um die ganze Welt. Am 9. September geht es im kanadischen Montreal los, im November kommt sie für jeweils zwei Termine nach Köln und Berlin. Fans können sich dabei auf einiges gefasst machen.

"Das Thema, das ich in dieser Show hauptsächlich erkunden werde, ist Liebe und Romantik", gab Madonna preis. "Ich will, dass die Leute rausgehen und sich inspiriert fühlen. Sie sollen sich fühlen als hätten sie etwas gesehen, dass sie noch nie zuvor gesehen und noch nie zuvor gefühlt haben."

Cover Media

— ANZEIGE —