Madonna spricht über ihre Beziehung zu Toyboy Brahim

Madonna spricht zum ersten Mal über ihren jungen Lover Brahim.
Madonna spricht über die Beziehung zu Toyboy Brahim. © splashnews.com

"Es ist einfach so passiert!"

Ältere Dame liebt jungen Kerl - diese Art der Beziehung wird immer mit Skepsis betrachtet, schnell bekommen die meist unbekannten Lover den Stempel des Toyboys aufgedrückt. Eine äußert sich jetzt zu dem Thema und spricht zum ersten Mal so offen wie nie über ihre Beziehung zu einem jüngeren Mann: "Ich habe einfach jemanden getroffen, den ich mag - und der ist dann eben in diesem Alter. Es ist einfach passiert", erzählt die Sängerin im Gespräch mit 'ABC News'-Moderatorin Cynthia McFadden.

- Anzeige -

Seit 2010 ist die Pop-Diva (53) mit dem 24-jährigen Brahim Zaibat liiert. Fast dreißig Jahre trennen die beiden, doch Madonna beteuert, sie habe nie bewusst nach einem jungen Lover gesucht. "Ich habe mich nicht dafür entschieden, eine Beziehung zu einem jüngeren Mann zu haben", so die Sängerin. Schwer vorstellbar, schließlich war Jesus Luz, ihr erster Partner nach der Trennung von Ehemann Guy Ritchie (43), auch knackige 24 Jahre alt. Nach der Beziehung mit der Pop-Ikone hatte sich das brasilianische Männermodel einen Namen gemacht und konnte von da an horrende Gagen verlangen. Ist es also denkbar, dass diese Beziehungen aus einem Geben und Nehmen bestehen ist?

Jedenfalls räumt die 53-Jährige in dem Interview ein, dass sie - auch wenn ihre Kinder Lourdes (15), Rocco (11) und Mercy (6) ihr Ein und Alles sind - einen Mann in ihrem Leben braucht: "Ich liebe es, Mutter zu sein, aber ich brauche einen Partner. Ich möchte mein Leben nicht alleine leben."

Und so spektakulär sich die Pop-Diva in der Öffentlichkeit gibt, so unspektakulär ist ihr Privatleben: "Ich komme heim, wasche mein Gesicht, ziehe meine Jogginghosen an, lege mich ins Bett und sage: 'Bitte massier mir die Füße’, und wissen Sie, er sagt: 'Nein, rubbel du sie mir!’"

Was an einer Beziehung mit einem Jungspund besser ist, wollte Madonna dann aber doch nicht verraten...

(Bildquelle: Splash)

— ANZEIGE —