Madonna prangert Altersdiskriminierung an

Madonna
Madonna ist bekannt für lassziven Bühnen-Shows © dpa, Pool

Madonna wehrt sich gegen ihre Kritiker. Die 56-Jährige findet es "schei*e", Menschen nach ihrem Alter zu beurteilen.

- Anzeige -

"Das ist schei*e"

Die Sängerin ('Beautiful Stranger') lässt sich bei Auftritten oder in ihren Musikvideos ihr Alter nicht anmerken, wird wegen ihres noch immer freizügigen Erscheinungsbilds aber auch immer wieder von Kritikern angegriffen. Diese sind nämlich der Ansicht, die Queen of Pop sei zu alt für sexy Outfits. 

"Ich finde, das ist eine Form von Diskriminierung, mit der sich immer noch nicht beschäftigt wird. Und es sollte sich damit beschäftigt werden. Ich finde, es sollte genauso verboten werden, jemandem anhand seines Alters zu beurteilen, wie rassistische oder homophobe Aussagen", so der Popstar im Interview mit 'Access Hollywood'. "Es ist sexistisch, es ist altenfeindlich und es ist schei*e. Ich bin doch toll in Form. Ich kann meinen Ar... mit 56, 66 oder auch 76 Jahren zeigen!"

Die vierfache Mutter verriet in dem Gespräch auch, wie sie mit ihren Kindern Lourdes (18), Rocco (14), David (8) und Mercy (8) das Thema Sex bespricht. "Es ist einfach eine Tatsache des Lebens, oder nicht? Irgendwann wird es passieren. Es ist bei dir passiert, also wird es auch Lourdes passieren. Alles, was man tun kann, ist, geschützten Sex zu predigen", erklärte sie. "Man muss darüber sprechen und sie dazu ermutigen, offen und nicht voreingenommen zu sein."

Am 6. März erschien das mittlerweile 13. Studioalbum des Superstars. Mit 'Rebel Heart' wird sie in diesem Jahr auch auf große Welttournee gehen. Auch in Deutschland sind zwei Termine geplant. Am 4. November wird Madonna in Köln auf der Bühne stehen, am 10. November folgt dann eine Show in Berlin.

Cover Media

— ANZEIGE —