Madonna: Neues Drama um Sohn Rocco

Madonna: Neues Drama um Sohn Rocco
Madonna © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Lässt Guy den Jungen im Stich?

Madonna (58) kommt nicht damit zurecht, wie Guy Ritchie (48) mit dem gemeinsamen Sohn Rocco (16) umgeht.

Noch vor wenigen Tagen glaubte die Welt, der Sorgerechtsstreit zwischen dem früheren Ehepaar sei beigelegt - Rocco darf in Zukunft bei seinem Vater in London leben, wird seine Mutter in den Staaten aber regelmäßig besuchen. So einfach ist die Sache dann aber wohl nicht, denn zwischen Madonna ('Frozen') und Guy ('Rock N Rolla') entbrennt immer wieder neuer Streit.

Nun soll die Übermutter dem 'People'-Magazin zufolge sogar spontan nach London geflogen sein, nachdem sie erfahren hatte, dass Rocco dort alleine ist. An sich nichts ungewöhnliches, schließlich kann ein 16-Jähriger durchaus alleine zu Hause bleiben, während sein Vater unterwegs ist. Das Problem allerdings: In London beginnt gerade das neue Schuljahr und Madonna fand es unverantwortlich, ihren Sohn in einer so wichtigen Zeit alleine zu lassen.

"Die Bildung ihrer Kinder ist das Wichtigste für sie, das nimmt sie mehr als ernst", sagte ein Freund der Sängerin dem Blatt.

Guy Ritchie soll mit seiner Frau Jacqui Ainsley (34) nach Los Angeles gereist sein, um dort ein paar entspannte Tage zu genießen. Der Brite sieht keinen Sinn darin, seine Kids zu sehr zu bemuttern - das hat er immer schon an Madonnas Erziehungsstil gehasst. "Er möchte, dass Rocco das Selbstbewusstsein bekommt, das ihm gefehlt hat, als er aufwuchs", sagte der Insider. "Er findet Madonnas strenge Erziehung kontraproduktiv und will einfach nur, dass es Rocco gut geht."

Anfang der Woche nahm Madonna ein Flugzeug Richtung London und wurde am Dienstag [13. September] in Roccos neuer Schule gesehen, abends gingen Mutter und Sohn dann zusammen essen. Von Guy Ritchie fehlte jede Spur.

Cover Media

— ANZEIGE —