Madonna dank Sport unverletzt

Madonna dank Sport unverletzt
Der Moment, kurz bevor Madonna von der Bühne gerissen wird © Joel Ryan/Invision/AP

Madonna (56, "Rebel Heart") stürzte bei den Brit Awards in der Londoner 02-Arena rückwärts von der Bühne. Ein Schock! Doch die Pop-Diva blieb unverletzt. Warum, erklärt sie laut "The Hollywood Reporter" in einem Interview so: "Dass ich unverletzt geblieben bin, schreibe ich der Tatsache zu, dass ich so gut in Form bin."

- Anzeige -

Sturz bei den Brit Awards

Wie Madonna weiter sagt, habe sie ihre Workout-Routine in den vergangenen Jahren stetig erhöht, um "die Übungen interessant zu halten" und ihren Körper "zu schocken". Sie mache nach wie vor viel Tanz- und Intervall-Training und habe wieder mit Yoga angefangen. Abwechslung sei ihr dabei sehr wichtig. "Du wirst gelangweilt, wenn du das gleiche immer und immer wieder machst", so der Star. Und dann verrät sie noch, zu welcher Musik sie trainiert: Hip-Hop, House und Dance Music sind demnach die Favoriten.

 

Der Sturz bei den Brit Awards

 

Bei der Show trug Madonna einen langen Umhang von Armani. Der vermeintliche Plan: Die Sängerin wollte ihren Mantel unauffällig lösen und ein Tänzer sollte diesen schwungvoll nach hinten wegziehen. Aber ihr Umhang war zu fest zugeknotet, wie Madonna mittlerweile auf Instagram erklärte. Und so nahm das Unglück seinen Lauf. Während die Künstlerin mit dem Rücken zum Publikum auf einem Podium stand, wurde sie unvermittelt nach hinten gerissen, stürzte drei Stufen nach unten und blieb zwischen ihren Background-Tänzern auf dem Rücken liegen. Nach einem kurzen Schock-Moment sammelte sie sich schnell wieder und setzte ihre Show unbeeindruckt fort.

— ANZEIGE —