Madonna: Ärger vor Russland-Konzerten

Popstar Madonna hat sich den Zorn russisch-orthodoxer Gläubiger eingehandelt. Ultraorthodoxe empörten sich sowohl über die Unterstützung der Sängerin für die inhaftierte kremlkritische Band Pussy Riot als auch über ihren Einsatz für die Rechte Homosexueller.

- Anzeige -

Die Gemeinschaft orthodoxer Bannerträger kündigte nach Angaben der Agentur Interfax an, ein Foto der Sängerin zu verbrennen, wenn sie in Moskau und St. Petersburg auftritt.

— ANZEIGE —