Madeleines Verlobter Chris zeigt Mittelfinger

Darüber wird das schwedische Königshaus nicht erfreut sein: Erst wurden Investmentbanker Chris O'Neill, dem Verlobten von Prinzessin Madeleine, dubiose Geschäfte vorgeworfen, nun droht neuer Ärger. Der 38-Jährige wurde in New York beim Gassigehen dabei fotografiert, wie er den Paparazzi seinen Mittelfinger in die Linse streckt.

Für einen angehenden Royal ganz sicher nicht die beste Art, um sich beliebt zu machen.