Madeleine von Schweden: Sie bringt ihr Baby in New York zur Welt

Madeleine von Schweden: Sie bringt ihr Baby in New York zur Welt
© picture alliance / IBL Schweden, Micael Engström / IBL Bildbyrå

Welchen Titel wird das Kind tragen?

Über diese Nachricht dürfte sich das schwedische Volk wohl eher nicht freuen: Prinzessin Madeleine wird ihr erstes Kind nicht in Schweden zur Welt bringen. Die 31-Jährige und ihr Ehemann Christopher O'Neill haben sich dazu entschieden, ihr Baby in New York zu entbinden. Das teilte jetzt der schwedische Hof nach langen Spekulationen auf der Webseite des Königshauses mit.

"Nach reiflichen Überlegungen haben Prinzessin Madeleine und Christopher O‘Neill gemeinsam mit dem Königspaar beschlossen, dass ihr Kind in New York geboren werden soll. Die Entbindung ist für Ende Februar berechnet", so die offizielle Bestätigung. Die werdenden Eltern baten gleichzeitig darum, "ihren Wunsch zu akzeptieren und in dieser besonderen und glücklichen Zeit Rücksicht zu zeigen."

Erst vor kurzem wetterte das schwedische Magazin 'Svensk Damtidning', dass Madeleine eine "Prinzessin auf der Erbse" sei. Der Grund: Die 31-Jährige sei alles andere als fleißig und würde für ihren minimalen Einsatz zu viel verdienen. Im vergangenen Jahr 2013 soll sie gerade einmal 22 Tage im Dienste der Krone unterwegs gewesen sein. Madeleines Einsatz in Sachen royale Pflichten: für die Schweden eindeutig zu wenig.

Ob das Volk der schönen Prinzessin die Ortswahl der Geburt verzeihen wird? Fest steht, dass sie dort ihr Kind zur Welt bringt, wo sie auch ihre große Liebe gefunden hat. Welchen Titel das Kind tragen wird und wie es in Zukunft mit der Thronfolge aussieht - die Zukunft wird es zeigen.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —