Madeleine von Schweden & Chris O'Neill: So läuft die Taufe von Leonore ab

Prinzessin Madeleine: Vorfreude auf Leonores Taufe
Prinzessin Madeleine postet süßes Familienbild

Mit ihren Plänen für Leonores Taufe eckt Prinzessin Madeleine an

Im weißen Kleidchen schmiegt sich die kleine Leonore gemütlich in den Arm ihrer Mama Prinzessin Madeleine. Papa Chris O’Neill hält seine schützende Hand über die junge Familie und lächelt ebenfalls glücklich in die Kamera. Dieses idyllische Familienbild hat die schwedische Prinzessin jetzt auf ihrer Facebook-Seite gepostet und gibt damit einen kleinen Ausblick auf die bevorstehende Taufe der Mini-Prinzessin.

Am 8. Juni, dem ersten Hochzeitstag von Madeleine und Chris, ist es soweit. Dann wird Prinzessin Leonore in Schweden getauft. Ein Ereignis, auf das sich eigentlich alle lange gefreut haben. Allerdings hat sich die 31-Jährige mit ihren ganz eigenen Vorstellungen von den Feierlichkeiten beim schwedischen Volk nicht gerade beliebt gemacht. So widersetzt sich Madeleine der schwedischen Tradition und verzichtet auf die Anwesenheit der europäischen Königshäuser und hält die Zeremonie lieber im engsten Familienkreis ab.

Doch nicht nur mit dem schwedischen Volk scheint sich die Prinzessin derzeit zu überwerfen, auch mit ihrer Schwester, Kronprinzessin Victoria, gibt es Knatsch. Die wirft ihrer in New York lebenden Schwester angeblich vor, zu selten in Schweden zu sein. „Es gibt sogar Gerüchte, dass Madeleine auf all ihre Prinzessinnen-Titel verzichtet und ganz in den USA bleibt“, so Royal-Experte Michael Begasse im Gespräch mit RTL.

Verzichtet Prinzessin Madeleine auf ihre royalen Ansprüche?

Hat sie das Prinzessinsein etwa satt? Fakt ist, Madeleine geht ihren eigenen Weg, losgelöst von der schwedischen Tradition und eckt damit ganz schön an. Doch auch wenn sie sich in der Tauf-Planung noch durchsetzten konnte, so werden sie diese Grundsatzdiskussionen spätestens in sechs Jahren wieder einholen.

Denn dann müssten sie, ihr Mann Chris O'Neill und die kleine Leonore zurück nach Schweden ziehen und ihre Tochter dort einschulen lassen. Andernfalls verliert Leonore ihren Anspruch auf den Thron. Für die 31-Jährige würde das bedeuten, sie müsste ihr momentanes Leben in den USA zu Gunsten ihrer Tochter aufgeben. Ob sie dazu dann Lust hat? Das darf wohl eher bezweifelt werden.

All das scheint das junge Paar aber nicht zu nah an sich rankommen zu lassen. Sie genießen erst mal ihr neues Leben zu dritt – und Leonore scheint ihre Eltern ganz schön auf Trab zu halten, wie das Facebook-Foto zeigt: „Chris hat sehr schwere Augenlider. Ich hoffe, bis zur Taufe ist er wieder fitter“, amüsiert sich Michael Begasse.

Bildquelle: Facebook

— ANZEIGE —