"Mad Max": Ist die Fortsetzung schon in Planung?

"Mad Max": Ist die Fortsetzung schon in Planung?
Maximale Siegertypen: Tom Hardy (li.) und George Miller bei den Filmfestspielen in Cannes © Joel Ryan/Invision/AP

30 Jahre hatte es gedauert bis auf "Mad Max III - Jenseits der Donnerkuppel" ein neuer Teil folgte. Seit gut einer Woche wütet der kultige Actionheld nun wieder durch die Kinos. Und das so erfolgreich, dass es diesmal vielleicht nur 30 Monate bis zur nächsten "Mad Max"-Episode dauern könnte. So lässt sich zumindest ein aktueller Tweet des in Fankreisen hochverehrten Regisseurs George Miller (70) deuten.

- Anzeige -

Rätselhafter Post auf Twitter

"Hallo Twitter! Danke für all die netten Worte, die über den Film geschrieben und gesagt wurden", schrieb Miller wohl am frühen Montagmorgen amerikanischer Zeit. "Wir hatten viel Spaß, den Streifen zu drehen... und da wird bald noch mehr 'Max' kommen..."

 

Echt oder Fake?

 

Aus zwei Gründen ist die Ankündigung allerdings mit Vorsicht zu genießen. Zum einen muss "mehr 'Max'" nicht zwingend einen weiteren Kinofilm implizieren. Und, noch wichtiger: Der Account, von dem der Post abgesetzt wurde, ist bislang nicht verifiziert. Denkbar also, dass sich nur ein Spaßvogel auf Twitter auslässt - und nicht der echte George Miller.

Dennoch dürfte alleine die vage Aussicht auf einen fünften Teil für die 1981 gestartete "Mad Max"-Reihe einige Fans in Aufregung versetzen. Der aktuelle Teil, erstmals mit Tom Hardy (37) und Charlize Theron (39, "Gottes Werk und Teufels Beitrag") in den Hauptrollen, hat in seinen ersten Tagen laut "cinemablend.com" bereits 109 Millionen US-Dollar eingespielt.

— ANZEIGE —