Hollywood Blog by Jessica Mazur

Macht Brad Pitt wirklich drei Anträge?

Macht Brad Pitt wirklich drei Anträge?
Macht Brad Pitt wirklich drei Anträge? © (Foto: dpa)

von Jessica Mazur

Eine knappe Woche ist es her, dass Brad Pitt und Angelina Jolie offiziell ihre Verlobung bekannt gaben. Fünf Tage, an denen die Redakteure der wöchentlichen Gossip-Magazine nichts unversucht gelassen haben, um jedes Detail der Verlobung ans Licht zu zerren. Es muss ihnen wohl gelungen sein, denn es gibt kein Boulevardblatt, das heute auf dem Cover nicht mit den "Geheimnissen der Brangelina Verlobung" lockte. Eine Sache gleich vorneweg: entweder eins der Kinder hat einen extrem guten Draht zur Presse oder Pitts Antrag fand vor Publikum statt. Anders sind die vielfältigen berühmt-berüchtigten 'Insiderinformationen' nämlich nicht zu erklären.

- Anzeige -

Nichtsdestotrotz freue ich mich euch heute weltexklusiv verkünden zu können, dass Brad Pitt nicht einmal um Angies Hand angehalten hat und auch nicht zwei Mal, sondern ganze drei Mal. Laut den Insidern der 'Life & Style Weekly' ist Brad nämlich bereits an Weihnachten vor Angie auf die Knie gegangen, um ihr einen 10 Karat Ring an den Finger zu stecken, der eine Million Dollar wert ist. Die 'US Weekly' berichtet hingegen, dass Brad "kürzlich an einem Frühlingstag" einen 16 Karat Klunker aus der Tasche zauberte, um Angie den Antrag zu machen. Auf den traditionellen Kniefall soll der Schauspieler allerdings bewusst verzichtet haben. Laut 'In Touch' haben sich die beiden allerdings erst an Ostern verlobt. Das 'Star Magazin' will sich hingegen auf kein Datum festlegen, weiß dafür aber sehr genau, dass Brad Pitt vor seiner Liebsten auf die Knie gegangen ist. Allerdings 'nur' mit einem 250.000 Dollar Ring. Meine Güte, erst gar nicht heiraten wollen, und dann gleich für jedes Kind einen eigenen Antrag zelebrieren, oder was? Man kann es ja auch übertreiben... :-).

Zumindest sind sich die US-Medien darüber einig, wo die Hochzeit der beiden NICHT stattfinden wird. In Pitts Heimatstadt, Springfield, Missouri. Das hat nämlich Pitts Bruder Doug ausgeplaudert. Na Mensch, schon mal eine Location-Möglichkeit weniger... Die US-Medien tippen hingegen geschlossen auf das Anwesen der Jolie-Pitts in Südfrankreich. Naja, da muss man kein 'Insider' sein, um zu erkennen, dass ein 400 Hektar großes Anwesen mit eigener Privatkapelle irgendwie Sinn macht.

Und die ersten Gäste stehen auch schon fest. Laut 'Life & Style' haben es bislang Matt Damon und Family, Gwen Stefani mit Gavin Rossdale mit beiden Söhnen sowie George Clooney auf die Einladungsliste geschafft. Na, das ist ja noch recht übersichtlich.

Zugegeben, die angeblichen Fakten zur Jolie-Pitt Verlobung und Hochzeit sind hier in den Staaten derzeit noch recht dürftig. Aber hält das das 'People Magazine' davon ab, eine komplette "Engagement Special"-Ausgabe herauszubringen? Natürlich nicht. Das wäre ja auch ganz was Neues... ;-).

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

 

Macht Brad Pitt wirklich drei Anträge?
© Bild: Jessica Mazur