Macaulay Culkin findet seine Todes-Falschmeldung lustig

Macaulay Culkin postete nach der Todes-Falschmeldung dieses Bild
Macaulay Culkin nimmt die Gerüchte über seinen Tod mit Humor.

Der ehemalige Kinderstar Macaulay Culkin macht sich über seinen eigenen Tod lustig

Totgeglaubte leben länger. Das dürfte Macaulay Culkin sehr freuen, denn schon zum zweiten Mal wurde der ehemalige Kinderstar für tot erklärt. Nachdem es bereits im April hieß, der 34-Jährige sei verstorben, wollte jetzt der US-Nachrichtensender 'MSNBC' vom Tod des Schauspielers erfahren haben.

- Anzeige -

Demnach sei die Leiche des Kinderstars in seiner Wohnung in New York gefunden worden, hieß es in der Meldung. Und wie es in der heutigen Zeit so üblich ist, verbreitete sich die Nachricht in rasender Geschwindigkeit über Twitter und Facebook. Fans trauerten, teilten ihr Beileid mit.

Dann das Dementi. Und zwar von Macaulay Culkin höchstpersönlich: Er trägt die Meldung mit Humor und macht sich sogar noch über die Todesgerüchte lustig. Auf der Seite seiner Band 'The Pizza Underground' postete er ein quicklebendiges Foto von sich und schrieb dazu: "Wir sind auf Tour, ihr dummen Leute."

Macaulay Culkin tourt mit seiner Band 'The Pizza Underground'
Derzeit tourt Macaulay Culkin mit seiner Band 'The Pizza Underground'. © picture alliance / Demotix, Rodrigo Jardón

Doch damit nicht genug. Es folgte ein weiteres Bild, auf dem der 'Kevin allein zu Haus'-Star auf fast schon zynische Art und Weise eine Szene des Films 'Weekend at Bernie's' nachstellt. Auf dem Foto lässt sich Macaulay Culkin in die Arme seines Bandkollegen fallen und "spielt tot". Damit erinnert er an Andrew McCarthy und Jonathan Silverman, die in dem gleichnamigen Film vorgeben, dass ihr ermordeter Chef immer noch am Leben ist.

Auch der Sprecher des 34-Jährigen wies die Meldung laut 'The Independent' als falsch zurück: "Er ist immer noch am Leben, es geht ihm gut. Glaubt nicht daran, was ihr im Internet seht."

Für die Fans ein Grund, aufzuatmen. Denn in der Vergangenheit hatte Macaulay Culkin häufig mit seiner Drogen- und Nikotinsucht zu kämpfen und es machten immer wieder Schlagzeilen die Runde, in denen sich Freunde und Verwandte um einen frühen Tod des Schauspielers sorgten. Doch mithilfe seiner Freundin Jordan Lane Price soll er die Sucht bekämpft haben - und nun auf einem guten Weg sein.

Bilderquelle: Twitter / dpa

— ANZEIGE —