M.I.A. hat sich für ihr Album ‚AIM‘ Unterstützung von Zayn Malik geholt

M.I.A.: Ein Song mit Zayn Malik
M.I.A. © Cover Media

Zayn Malik (23) und M.I.A. (41) machen gemeinsame Sache.

- Anzeige -

Ungewöhnliche Zusammenarbeit

Im Interview mit 'Entertainment Weekly' verriet die aus Sri Lanka stammende Musikerin ('Borders'), dass sie mit dem ehemaligen One-Direction-Star ('Pillowtalk') ihren neuen Song 'Freedun' mehr oder weniger übers Handy kreierte, während sie sich in Indien aufhielt:

"Wir haben das gemacht, als ich dort war. Wir haben uns über WhatsApp hin und her geschrieben."

M.I.A. und Zayn sind miteinander befreundet, seit letzterer die Londonerin um Hilfe bat, um Songs für sein Debütalbum 'Mind of Mine' zu schreiben. "Wir haben den gleichen Verleger und sie wollten, dass ich ein paar Songs für Zayn einspiele. Ich wollte wirklich gern einen Song für Zayn machen. Wir kannten die gleichen Leute und so kam es zustande. Für meine eigene Platte habe ich ihn erst später angesprochen. Ich dachte, dass ich erst einmal probiere, einen Song für ihn zu schreiben", erklärte sie weiter.

Allerdings schafften es die beiden nicht rechtzeitig, für Zayns Debüt zusammenzukommen. Also beschlossen sie, an M.I.A.s finalem Projekt zusammenzuarbeiten, welches am 9. September veröffentlicht werden soll.

M.I.A., die für ihre politischen Ausbrüche bekannt ist, berichtete vor Kurzem gegenüber 'BBC', dass 'AIM' ihr "sauberstes Album" sein wird:

"Das ist meine letzte Platte, deshalb möchte ich, dass es eine glückliche Platte wird. Damit es keine Beschwerden gibt."

Neben Zayn Malik sind auf dem neuen und fünften Werk von M.I.A. außerdem DJ Blaqstarr, Skrillex sowie ihr Exfreund, der Produzent Diplo, zu hören.

Cover Media

— ANZEIGE —