Hollywood Blog by Jessica Mazur

Luxus-Camping zum Independence Day

Luxus-Camping zum Independence Day
Luxus-Camping zum Independence Day

von Jessica Mazur

 

- Anzeige -

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber: Campen ist meine neue Leidenschaft! Zumindest, wenn das Campen so abläuft, wie auf meinem '4th of July'-Camping-Trip, von dem ich gerade zurückgekehrt bin.

Ich hatte mich im Vorfeld schon etwas gewundert, als mich meine Bekannten gefragt haben: "Wir gehen zelten. Wanna come?" Nicht, dass ich den Leuten hier unterstellen würde, dass sie keinen Hang zur Natur hätten, aber das Bild von meinen hollywoodianischen Freunden, die irgendwo in der Walachei ein Zelt aufschlagen, und im Falle eines Falles mit einem Stück Klopapier im Wald verschwinden und ein Loch graben, passte nicht so richtig in meine Vorstellung...;-) Und wie sich herausstellte: zu Recht!

Denn was wir gemacht haben war kein einfaches Campen, sondern 'Hollywood Camping Deluxe'! Unser 'Camping Platz' war nämlich ein Privatgrundstück in Santa Barbara, das dem Freund eines Freundes gehört, der dort in naher Zukunft nicht nur ein Haus, sondern auch ein Polo-Feld (natürlich!) errichten will. Das Grundstück ist bis dato also mehr oder weniger leer, verfügt aber schon - quasi als Übergangslösung - über ein kleines Häuschen mit Badezimmer und Küche (beides beim Campen in meinen Augen VERY IMPORTANT ;-)), sowie Sonnenliegen, Kajaks und Surfbretter... Ach, und selbstverständlich über einen 'PRIVATE BEACH'!!! Ja, SO lässt es sich doch aushalten ;-)

Ansonsten ist der Independence Day ein echt netter Feiertag: man isst, man trinkt, man schwenkt Fähnchen, man trötet Tröten und wartet darauf, dass es dunkel wird und das Feuerwerk beginnt, welches mit kollektiven 'Ah'-, 'Oh'- und 'Uh'-Lauten gebührend bewundert wird. Das Ganze hatte also ein bisschen was von Silvester im Sommer.

Der einzige Nachteil: der Verkehr! Denn am Independence Day sind die Freeways noch verstopfter, als sonst, und alle Fahrzeiten verdoppeln sich. Und selbst, wenn die fünfspurigen Highways einigermaßen frei sind, schaffen es die Amis, den Verkehrsfluss ohne jeglichen Grund von jetzt auf gleich zum kompletten Stillstand zu bringen. Einfach mal testen, ob die Bremsen noch gehen!?!

Aber was soll's? Man kann nicht alles können! Und selbst wenn die Hollywoodianer vermutlich nie lernen werden, wie man Auto fährt, so wissen sie doch zumindest, wie man oder besser gesagt FRAU gerne campen geht ;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

Luxus-Camping zum Independence Day
© Bild: Jessica Mazur