Lupita Nyong'o: Ich wäre eine Beschützerin

Lupita Nyong'o: Ich wäre eine Beschützerin
Lupita Nyong'o © Cover Media

Lupita Nyong'o (33) wäre wie ihr Charakter im 'Dschungelbuch' eine aufopfernde Mutter.

- Anzeige -

Ihre Rolle als Mutter

Die Schauspielerin, die spätestens seit '12 Years A Slave' keine Unbekannte mehr sein dürfte, ist nun auch die Original-Stimme des Wolfes Raksha im 'Dschungelbuch'. Ihr angeborener Mutterinstinkt war es auch, der sie die Rolle leichter verkörpern ließ.

"Ich habe immer über die Mutterschaft fantasiert", sagte sie bei 'Live! with Kelly and Michael'. "Ich liebte es, auf meine Cousinen aufzupassen. Ich liebe Kinder, seit ich wirklich jung bin. Ich wäre wahnsinnig angezogen von meinem Kind."

Eigene Kinder stehen derzeit noch nicht auf dem Plan, aber ausgeschlossen ist nichts. Lupita glaubt zumindest schon zu wissen, welcher Typ Mutter sie sein wird: "Ich denke nicht, dass ich jemals die Augen von meinem Kind abwenden könnte. Ich glaube auch, dass ich ziemlich beschützerisch sein werde, weil ich schon so bei den Babys meiner Freunde und anderen Kindern bin. Ich bin jetzt schon beschützend."

Ihre eigene Familie ist sehr groß, ein Umstand, der in ihre eigene Nachwuchsplanung sicherlich mit einfließt. Auch für ihren 'Dschungelbuch'-Charakter Raksha war ihr Clan eine Inspirationsquelle. "Für mich war es eine Möglichkeit, den natürlichen Instinkt anzuzapfen, den, wie ich glaube, alle in uns tragen, um Leben hervorzubringen und es auch zu beschützen", sagte Lupita Nyong'o letzte Woche [8. April] in der Show 'Entertainment Tonight'.

Cover Media

— ANZEIGE —