Ludacris plauderte über sein Radio-Praktikum

Ludacris
Ludacris © Cover Media

Ludacris (37) sprach in einem Interview über seine Vergangenheit als Praktikant beim Radio.

- Anzeige -

Erfahrungen als junger Mann

Der Sänger ('How Low') ist heutzutage selbst enorm bekannt, aber vor dem großen Ruhm verdingte er sich bei einem Radiosender in Atlanta.

"Wenn du noch lernst, kriegst du die Totengräber-Schicht. Das bedeutet zwei bis sechs Uhr morgens. Die Leute rufen mit extrem sexy Stimmen an und sagen: 'Komm mich besuchen, wenn du nicht mehr auf Sendung bist", erinnerte er sich gegenüber 'elle.com'. "Diese eine Frau meinte, dass sie die Tür offen lasse. Da war ich so etwa 19. Klar wollte ich es ausprobieren! Sie sagte mir, sie wäre in der Wanne, würde warten. Als ich ankam, lief die verdammte Wanne beinahe über."

Zu einem ausgiebigen Techtelmechtel kam es allerdings nicht - und Ludacris machte denselben Fehler nicht noch einmal: "Ich ging sofort! Das sind die Lektionen, die man zuweilen lernt. Nur weil jemand eine extrem sexy Stimme hat, bedeutet das nicht, dass er extrem sexy ist."

Trotz dieses kleinen Misserfolgs führte der Amerikaner kein asketisches Leben. Als er gefragt wurde, worauf sich all seine Exfreundinnen einigen könnten, kam er dann auch gleich zur Sache.

"Sie würden eine Tatsache nennen. Sie würden einer Sache zustimmen. Und das wäre die Anatomie", grinste der Schwerenöter. "Ich nenne es 'Die Wahrheit', weil ihr mit 'Der Wahrheit' nicht umgehen könnt!"

Mittlerweile lässt es der Musiker allerdings ruhiger angehen - Ende vergangenen Jahres heiratete er seine Freundin Eudoxie Mbouguiengue, die aktuell ihr erstes Kind von ihm erwartet - für Ludacris wird es das dritte sein.

Cover Media

— ANZEIGE —