Louis Tomlinson: Zeit, erwachsen zu werden

Louis Tomlinson
Louis Tomlinson © Cover Media

Der Kauf eines Fußballvereins soll das Leben von Louis Tomlinson (22) verändern.

- Anzeige -

Keine Kindereien mehr

Der One-Direction-Star ('What Makes You Beautiful') ist seit dieser Woche der stolze Besitzer des 'Doncaster Revers'-Fußballvereins. In einem Interview räumte er ein, dass es jetzt wohl an der Zeit sei, erwachsen zu werden, damit er die seriösen Aufsichtsratssitzungen durchführen kann. "Ich muss etwas reifer werden. Das verändert mein Leben. Ich muss damit anfangen, mich seriös zu verhalten. Ich kann kein großes Kind mehr sein oder Streiche spielen", erklärte er gegenüber der britischen Zeitung 'The Sun'. Weiterhin versicherte Tomlinson, dass er vorhabe, in alle Angelegenheiten des Vereins "sehr involviert" zu sein.

Obwohl One Direction momentan auf Tour ist, hat der neue Verein für den Sänger Priorität. Allerdings sei die Vorstellung, die Verantwortung für den Fußballclub zu übernehmen, ein wenig einschüchternd. "Ich werde sehr viel Zeit da reinstecken. Ich habe gesagt, dass ich über alles Bescheid wissen möchte. Ich werde auf jeden Fall zu den Vorstandssitzungen gehen, das ist zwar lächerlich, aber ich finde, dass ich jetzt ein Geschäftsmann bin", sagte er.

Die britische Zeitung 'The Sun' berichtete außerdem, dass Tomlinson sich vor der Investition die Zustimmung seiner Bandkollegen einholte. Glücklicherweise hatten Liam Payne (20), Niall Horan (20), Harry Styles (20) und Zayn Malik (21) nichts gegen sein Vorhaben einzuwenden. "Bei diesen Dingen ist es immer höflich und nett, vorher zu fragen. Es ist gut, ihre Unterstützung zu haben. Ich sagte ihnen, dass ich das tun werde und fragte, ob sie Problem damit hätten. Alle Jungs unterstützen mich sehr - vor allem Niall, der total begeistert ist", berichtete er weiter. Schnell versicherte Louis Tomlinson seinen Fans aber auch, dass seine Arbeit bei One Direction nicht darunter leiden werde: "Fußball ist für mich auf keinen Fall eine größere Leidenschaft als die Musik - die beiden sind bei mir gleichberechtigt."

Cover Media

— ANZEIGE —