Hollywood Blog by Jessica Mazur

Los Angeles im SAG-Awards-Fieber: Jennifer Aniston triumphiert über Angelina Jolie

Los Angeles im SAG-Awards-Fieber: Jennifer Aniston triumphiert über Angelina Jolie
SAG-Awards: Jennifer Aniston nominiert - Angelina Jolie geht leer aus. © Reuters

von Jessica Mazur

Es ist wieder soweit: das Award-Fieber hat Hollywood voll im Griff. Am Mittwochmorgen in aller Herrgottsfrühe haben Eva Longoria und Ansel Elgort die diesjährigen 'SAG Awards Nominees' verkündet und seitdem sind die Nominierten und Nicht-Nominierten "the talk of the town". Nun interessiert es in Deutschland ja eigentlich niemanden so richtig, wenn bekannt gegeben wird, wer für den Fernsehpreis oder den deutschen Filmpreis nominiert wird. Doch hier in Hollywood ist das Ganze Jahr für Jahr eine große Nummer, an der es kein Vorbeikommen gibt. Egal ob im Radio, in den Morning Shows oder auf den amerikanischen Entertainment Webseiten - alle sprechen sie über die Nominierungen. Natürlich auch deshalb, weil die SAG Awards einen ersten Eindruck davon vermitteln, welche Schauspieler vermutlich demnächst mit einer Oscarnominierung rechnen können.

- Anzeige -

Und wer sind die Stars der diesjährigen 'Award Season'? Fangen wir mit den Männern an. Als bester Hauptdarsteller wurden hier Steve Carell ('Foxcatcher') Benedict Cumberbatch ('The Imitation Game'), Jake Gyllenhaal, ('Nightcrawler'), Michael Keaton ('Birdman') und Eddie Redmayne ('Die Entdeckung der Unendlichkeit') nominiert. Bis auf Jake Gyllenhaal alles keine großen Überraschungen. Absoluter Favorit in Hollywood: Eddie Redmayne. Man sagt, er habe den Oscar und alle anderen Awards schon so gut wie in der Tasche. Bei den Frauen wird´s da schon spannender. Als beste Hauptdarstellerin wurden hier Felicity Jones (Die Entdeckung der Unendlichkeit), Julianne Moore (Still Alice), Rosamund Pike (Gone Girl), Reese Witherspoon (Wild) und Jennifer Aniston (Cake) nominiert.

Jawohl, Anistons Klinkenputzen à la Hollywood in den letzten Wochen hat sich bezahlt gemacht. Echte Chancen auf einen Gewinn hat sie aber angeblich keine. Als Favoriten bei den Frauen zählen nämlich Julianne Moore und Reese Witherspoon. Aber hey, dabei sein ist alles. Insbesondere wenn die neue Frau vom Exmann NICHT dabei ist ;). Angelina Jolie wurde bei den diesjährigen SAG Nominierungen nämlich einfach übergangen. Weder der von ihr gedrehte Film 'Unbroken', noch ihr Hauptdarsteller Jack O'Connell wurden berücksichtigt. Schade, dabei wäre ein Treffen von Angie und Jen auf dem Red Carpet doch so schön gewesen für die Gossipwelt...;)

Als 'Bester Film' wurden hingegen 'Birdman', 'Boyhood', 'Grand Budapest Hotel', 'Imitation Game' und 'Die Entdeckung der Unendlichkeit' nominiert. Besonders auffällig hier: Oprah Winfreys Film 'Selma' über Martin Luther King, Jr. ging leer aus.

Eine kleine Verschnaufpause nach all der Award Aufregung gibt es übrigens nicht. So werden bereits am heutigen Donnerstag die 'Golden Globe Nominees' bekannt gegeben, und dann geht alles mit Vollspeed auf die Bekanntgebung der Academy Awards am 15. Januar zu. Sorry Santa Claus, aber neben den ganzen Ankündigungen, anstehenden Award-Parties und den vielen "Wer trägt was und kommt mit wem?" Fragen, konnte X-Mas auch in diesem Dezember in Hollywood mal wieder nur eine kleine Nebenrolle ergattern...

Viele Grüße aus Lalaland sendet...

Los Angeles im SAG-Awards-Fieber: Jennifer Aniston triumphiert über Angelina Jolie