Lorde: Ich bin einsam

Lorde
Lorde © coverme.com

Lorde (17) findet Mädchen "ganz besonders seltsam" und knüpft deswegen nur schwer Freundschaften.

- Anzeige -

Mädchen sind seltsam

Die Sängerin ('Royals') hat große Probleme mit ihrem Bekanntheitsgrad, den sie ihrer Musikkarriere zu verdanken hat - mittlerweile fällt ihr sogar der Gang in die Schule schwer. "Ich fühle mich ziemlich oft allein. Das hängt zum Teil wohl damit zusammen, dass ich auf die High School gehe und sich dort alles um Cliquen dreht. Mädchen sind ganz besonders seltsam", beichtete sie im Gespräch mit dem britischen Magazin 'Look'. "Ich liebe es zu beobachten, wie sie mit der High-School-Situation umgehen. Während der vergangenen Monate habe ich angefangen zu realisieren, dass es die Menschen in der realen Welt nicht kümmert, ob deine Beine perfekt aussehen oder nicht."

Der Erfolg ihrer Songs bescherte dem Teenager auf Twitter schon fast 800.000 Anhänger. Während andere Stars wie Lady Gaga (27, 'Poker Face') liebevolle Spitznamen für ihre Fans haben - in Gagas Fall sind es ihre Little Monsters - beharrt Lorde darauf, so etwas nie tun zu wollen: "Zur Hölle nein! Das ist das Schlimmste", mokierte sie sich. "Ich finde, es tut weh, alle in einen wirklich merkwürdigen, auf einen Witz abzielenden Namen zu pressen. Die Leute machen auf Twitter ihre Witze darüber: 'Du solltest uns 'The Disciples' [die Schüler] nennen!' Niemals! Das habe ich abgeschmettert. Ich habe schon mehrfach getwittert, dass es keine Fan-Namen geben wird und ich da kein Pardon kenne."

In diesem Jahr hat sich Lorde für ihre Musik eine besondere Mission vorgenommen: "Hoffentlich können sich die Leute in irgendeiner Weise damit identifizieren, worüber ich in diesem Jahr spreche. Es ist wichtig, dass Gleichaltrige irgendwie begreifen und verstehen, womit ich es zu tun habe."

Hoffentlich findet Lorde bei all den schweren Gedanken auch ein wenig Zeit dafür, ihren Erfolg zu genießen.

© Cover Media

— ANZEIGE —