Lorde: Hilfe, in meinem Studio spukt's!

Lorde
Lorde © Cover Media

Lorde (17) hat Probleme, neue Songs aufzunehmen, weil es ein "Geister-Summen" auf den Demos gibt.

- Anzeige -

Musik wie von Geisterhand

Die Sängerin ('Royals') arbeitet seit Kurzem an einer Nachfolge-Platte für ihren Debüthit 'Pure Heroine'. Die Aufnahme-Sessions werden allerdings wie von Geisterhand gestört. "Die Gespenster im Studio wollen nicht, dass wir heute Nacht aufnehmen, sie hinterlassen ihr Geister-Summen auf allem", schrieb der Teenager auf seiner Twitter-Seite.

Lorde, die im wahren Leben Ella Marija Lani Yelich-O'Connor heißt, gewann in ihrer kurzen Karriere bereits einen Brit-Award und zwei Grammys. Abgesehen von den düsteren Begleiterscheinungen waren die Fans der Neuseeländerin daher begeistert zu hören, dass ihr Idol an neuen Tracks arbeitet. Das Mädchen, das seit vergangenem Jahr in der Musikszene für Aufsehen sorgt, machte seinen Anhängern im Mai bereits Lust auf die neuen Songs, die eine neue Seite von ihm zeigen sollen. "Ich glaube, dass ich als Songwriterin wirklich viel gelernt habe, alleine deswegen wird es schon so eine Verbesserung geben. Ich gehe ziemlich zögerlich an Sachen heran, es steht wirklich noch am Anfang und ja, es ist ganz anders. Ich habe das ganze letzte Album über diese Welt geschrieben, den Vorort, in dem ich aufwuchs und von Freunden und Bekannt bewohnt wurde. Jetzt bin ich jeden Tag an einem anderen Ort und mit neuen Leuten unterwegs, es ist eine andere Stimmung."

Hoffentlich lassen es die Studiogeister zu, dass Lorde bald mit den Aufnahmen weitermachen kann, um diese neue Stimmung einzufangen.

Cover Media

— ANZEIGE —