Loonas Tochter Saphira will in ihre Fußstapfen treten

Loonas Tochter Saphira will in ihre Fußstapfen treten.
Loona hat in den 90ern viele Musik-Erfolge gefeiert. © picture-alliance/ dpa, Erwin Elsner

Saphira (11) möchte ihrer berühmten Mama Loona nacheifern

Mit Hits wie 'Bailando' oder 'Hijo De La Luna' hat Sängerin Loona Ende der 90er die Charts erobert. Jetzt, rund sechszehn Jahre später, steht ihre kleine Tochter in den Startlöchern. Saphira ist gerade mal elf Jahre alt, doch sie ist bereit, mit Volldampf in die Fußstapfen ihrer berühmten Mama zu treten. "Ich will einfach auf der Bühne stehen mit viel Publikum", erzählt sie freudestrahlend im Interview mit RTL.

- Anzeige -

In einem Tonstudio in ihrer holländischen Heimat nehmen Loona und ihre Tochter ihren früheren Nr.1-Hit 'Hijo de la Luna' neu auf - gemeinsam. Zu hören, wie ihre eigene Tochter ihr Lied singt, rührt die Sängerin zu Tränen. "Echt toll, ich konnte kaum singen. Ich habe Tränen in den Augen und einen Knoten im Hals", erzählt die 41-Jährige sichtlich gerührt.

Loona hat ihre größten Hits damals gemeinsam mit Saphiras Vater, DJ Sammy, aufgenommen. Von ihm ist sie zwar seit 2007 getrennt, aber das Verhältnis zwischen den beiden ist noch immer gut. Und auch die Pläne seiner kleinen Saphira, Mama Loona nachzueifern, unterstützt der 46-Jährige vollkommen. "Papa kennt Mama auch schon ganz lange und er mag es ganz gerne, dass ich mit Mama auf der Bühne stehe", verrät Saphira.

Und damit dieser Traum auch in Erfüllung geht, trainiert die Schülerin seit zwei Jahren hart. Fünfmal die Woche hat Saphira Hip-Hop-Tanzstunden. Mit ihrer Gruppe geht sie sogar auf internationale Wettkämpfe. Viel Zeit zum Spielen und für Freunde bleibt da nicht. Doch sie will das selbst und macht alles freiwillig und ohne Zwang - sagt Loona: "Ich könnte sie nie dahin treiben, das geht nicht. Das kommt von ihr selbst. Und ich finde es wirklich viel schöner, dass ich sie jetzt ein bisschen austoben lasse. Sie ist elf, sie hat es drauf, muss ich sagen. Ob sie ein Weltstar wird? Das steht in den Sternen geschrieben."

Singen und Tanzen wie die Mama und am liebsten so berühmt werden - das wünscht sich Saphira. Eine zweite Loona möchte sie aber nicht werden. "Mein Wunsch für die Zukunft von Saphira ist, dass sie glücklich ist. Das ist das allerwichtigste und sie soll machen, was sie möchte!", so Loona.

Wie sich die kleine Saphira im Tonstudio schlägt und wie cool sie das Tanzstudio rockt, sehen Sie in unserem Video.

— ANZEIGE —