"Lonely Planet" kürt "beste" Reiseziele 2017

Bordeaux
DAs Theater in Bordeaux, eine Stadt, die schwer angesagt sein soll. Foto: Caroline Blumberg © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Der "Lonely Planet" macht wieder Vorschläge, welche Reiseziele kommendes Jahr angeblich angesagt sein sollen. Genauer nachzulesen sind sie im Buch "Best in Travel 2017", das diese Woche erschienen ist.

Bei den Ländern liegt Kanada vorne - und zwar weil das Riesenland unter anderem 2017.150 Jahre unabhängig ist, Städte mit hoher Lebensqualität - wie Toronto oder Vancouver - und mit Justin Trudeau einen tatkräftigen Regierungschef, der eine Welle positiver Gefühle ausgelöst habe. Platz zwei belegt Kolumbien, Rang drei Finnland. Es folgen der Inselstaat Dominica in den Kleinen Antillen, Nepal, Bermuda, die Mongolei, Oman, Myanmar und Äthiopien.

Bei den Städten liegt das südwestfranzösische Bordeaux auf Platz eins, gefolgt von Kapstadt in Südafrika und der US-Metropole Los Angeles. In den Top Ten befinden sich auch kleinere Städte wie Ohrid in Mazedonien oder Pistoia in der Toskana in Italien.

Für 2016 war Kotor in Montenegro zur Top-Stadt gekürt worden, in den Jahren davor waren es Washington, Paris, San Francisco, London und New York.


Quelle: DPA
— ANZEIGE —