Loddars Ehe-Krise: Exfrau Nummer 2 wundert nix

Loddars Ehe-Krise: Exfrau Nummer 2 wundert nix
© picture-alliance / dpa, --

Nicht genug, dass die vierte Ehe von Lothar Matthäus kriselt, jetzt meldet sich auch noch Ehefrau Nr. 2 zu Wort - und das nicht gerade positiv. Ex-Frau Lolita Morena (siehe Foto links) äußerte sich jetzt zur aktuellen Ehekrise ihres Ex-Mannes. Für das ihrer Meinung nach drohende Ehe-Aus sieht sie die Schuld ganz klar bei Lothar. Er sei verantwortungslos und benehme sich wie ein kleines Kind, wie sie der 'Bild'-Zeitung sagte.

- Anzeige -

Mit der schönen Schweizerin war der Fußballer fünf Jahre verheiratet. Der gemeinsame Sohn Loris ist inzwischen 17 Jahre und lebt bei seiner Mutter. Über die Beziehung des Teenagers zu seinem berühmten Vater sagt Lolita Morena: "Es ist eine Schande, wie wenig sich Lothar um unseren Sohn kümmert. Er ist ein schlechter Vater, hat Loris nicht einmal ein Weihnachtsgeschenk geschickt. Und er nimmt sich auch nicht die Zeit, ihm zum Geburtstag einen netten Brief zu schreiben. Es interessiert Lothar gar nicht, wie unser Kind aufwächst. Ich musste ihn ganz allein erziehen“, erzählte sie der 'Bild'.

Loddars Ehe-Krise: Exfrau Nummer 2 wundert nix
© dpa, Jörg Carstensen

Knapp ein Jahr nach der Spontanhochzeit in Las Vegas soll es heftig in der vierten Ehe des Rekordnationalspielers und seiner 26 Jahre jüngere Frau Liliana kriseln. Silvester verbrachten die beiden schon getrennt - er in Moskau und sie auf einer Party in Kitzbühel. Und dort wich der 22-Jährigen einer so gar nicht von der Seite: der Münchner Unternehmersohn Florian Orterer. Der beste Freund von Sandy Meyer-Wölden und die junge Matthäus-Gattin schienen sich gut zu verstehen, berichtet RTL Punkt 12. Die beiden wirkten sehr vertraut, berührten sich und Beobachter sagten nachher: "Wenn man nicht gewusst hätte, dass sie verheiratet ist, hätte man denken können, dass sich da was anbahnt zwischen den beiden.“

Lothar Matthäus hielt an den ursprünglichen Silvester-Plänen fest und verbrachte das Jahresende in Moskau. Dort, wo das frisch vermählte Paar am Neujahrstag eigentlich den ersten Hochzeitstag feiern wollte. Der 48-Jährige sagt über die kurzfristige Änderung der Pläne: "Wir wollten gemeinsam Silvester hier in Moskau verbringen, aber dann hatten wir Meinungsverschiedenheiten und beschlossen, eine Auszeit zu nehmen."

Lothar ließ ausrichten, man müsse jetzt einfach sehen wie es weitergeht, mit Liliana und seiner vierten Ehe. Aber so richtig optimistisch klingt das jetzt auch nicht.

— ANZEIGE —