Lionel Richie: Macht euch nicht lächerlich!

Lionel Richie
Lionel Richie © Cover Media

Lionel Richie (65) liebt die Kardashian-Schwestern sehr, ist aber laut eigener Aussage nicht der Vater von Khloé (30).

- Anzeige -

Nicht Khloés Vater

Der Musiker ('Hello') ist seit Jahrzehnten eng mit der Reality-Familie ('Keeping Up with the Kardashians') befreundet und bekommt immer wieder mit, dass gemutmaßt wird, dass der verstorbene Robert Kardashian (†59) zwar der Vater von Kim (34) und Kourtney (35), nicht aber von Khloé sei. In den vergangenen Wochen wurden nun Gerüchte laut, dass Lionel eigentlich der Erzeuger der jüngsten Kardashian wäre und nach anfänglichem Schweigen äußerte er sich nun zu dem Gerede.

'Celebuzz' sagte er: "Nein, natürlich [bin ich] nicht [der Vater]! Wisst ihr, sie sind wie meine Kinder, sie wuchsen in meinem Haus auf. Aber nein, ich bin nicht der Papa."

Khloé Kardashian hatte den Stein einst selbst ins Rollen gebracht und in der Familien-TV-Show 'Keeping Up with the Kardashians' ihrer Mutter Kris Jenner gedroht, einen Vaterschaftstest machen zu lassen. Allerdings zog sie das nie durch. Auf die Gerüchte angesprochen, versuchte sie vor einigen Wochen, die Ruhe zu bewahren: "Ich habe so viele Väter, mir wird ganz schwindelig", witzelte sie gegenüber 'Gossip Cop'.

2012 scherzte die Brünette noch, Comedian Tracy Morgan (45, 'Saturday Night Live') wäre ihr Papa, nachdem dieser sich im US-Fernsehen über die Diskussion lustig gemacht hatte: "Es war wirklich schwer, es geheim zu halten, aber zum Glück hat er es nun gesagt: Tracy Morgan ist mein Vater", postete Khloé Kardashian damals auf Twitter.

Cover Media

— ANZEIGE —