Line Brems wird als Cara Delevingnes Nachfolgerin gefeiert

Line Brems sieht aus wie Cara Delevingne.
Line Brems sieht Cara Delevingne zum Verwechseln ähnlich.

Line Brems wird als die Nachfolgerin von Cara Delevingne gefeiert

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass es sich bei der jungen Dame mit den langen blonden Haaren und den buschigen, dunklen Augenbrauen um das britische Topmodel Cara Delevingne (22) handelt. Doch weit gefehlt, denn das Mädchen auf dem Bild ist das dänische Model Line Brems (18). Und die weist eine geradezu frappierende Ähnlichkeit mit Cara Delevinge auf, deren markante Brauen zu ihrem Markenzeichnen avanciert sind. Doch auch unabhängig von der ausdrucksstarken Augenpartie ähnelt Line Brems Gesicht deutlich dem von Cara Delevingne.

- Anzeige -

Das dänische Model ist noch nicht lange im Model-Business. Vor rund einem Jahr, im Sommer 2014, soll sie auf einem Musik-Festival entdeckt worden sein. Doch schon kurze Zeit später zog sich Line Brems wichtige Jobs an Land: Sie lief für große Designer wie Louis Vuitton, Dolce & Gabbana, Fendi und Maison Margiela über den Laufsteg. Zudem wurde Line Brems bereits für eine britische 'Vogue'-Ausgabe fotografiert. Damit legt sie einen beachtlichen Karrierestart hin.

Zieht sich Cara Delevingne aus dem Mode-Business zurück?

Line Brems sieht Cara Delevingne zum Verwechseln ähnlich.
Vor der Kamera zieht Line Brems genauso gerne wie Cara Delevingne Grimassen.

Im Fashion-Business wird Line Brems bereits als DIE Nachfolgerin von Cara Delevingne gehandelt. Schließlich verkündete das britische Topmodel mehrfach in Interviews, nicht mehr modeln zu wollen und übte sogar scharfe Kritik am Business. "Ich werde nicht mehr im Fashion-Business arbeiten, nachdem ich psychisch bedingte Schuppenflechte und all das bekommen habe", erklärte Cara Delevingne noch im August 2015 im Gespräch mit dem 'The Times'-Magazin. Nun stand Cara Delevingne, die sich eigentlich voll und ganz auf ihre Schauspielkarriere konzentrieren wollte, aber wieder für eine Yves Saint Laurent-Kampagne vor der Kamera. Es bleibt also abzuwarten, ob Cara Delevingne sich aus dem Model-Business zurückzieht und damit ihrer Doppelgängerin freie Bahn lässt.

— ANZEIGE —