Lindsay Lohan: Selbstironisch im Super-Bowl-Werbeclip

Lindsay Lohan
Lindsay Lohan © Cover Media

Lindsay Lohan (28) machte sich in einem Werbeclip über ihre kriminelle Vergangenheit lustig.

- Anzeige -

Miese Autofahrerin

Die Schauspielerin ('Speed-the-Plow') wurde bereits zwei Mal wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt und ist immer noch auf Bewährung wegen rücksichtslosen Fahrens und dem Belügen eines Polizeibeamten, nachdem sie im Juni 2012 in einen Autounfall verwickelt war. In einem witzigen Werbespot für die Firma 'Esurance', der gestern während des amerikanischen Super Bowls ausgestrahlt wurde, nahm Lindsay ihre Vergangenheit auf die Schippe.

In dem kurzen Clip 'Sorta Your Mom' für das Unternehmen, das Autoversicherungen vertreibt, fährt der Rotschopf mit quietschenden Reifen in einem bereits lädierten Minivan vor einer Grundschule vor und nimmt dabei noch einen Warnkegel mit. Sie lässt ihr Fenster herunter, um mit zwei Schulkindern zu sprechen. "Rein mit euch!", ruft sie. Einer der beiden Jungs kommentiert: "Deine Mutter ist eine schreckliche Fahrerin!" Als die beiden Kids sich weigern in das Auto zu steigen, hört man im Hintergrund Polizeisirenen und Lindsay braust - erneut mit quietschenden Reifen - davon.

Gut zu wissen, dass die Skandalnudel ihren Sinn für Humor nicht verloren hat und sich auch selbst aufs Korn nehmen kann. Spaß steht bei ihr eh gerade an erster Stelle, denn sie selbst wollte sich den Super Bowl - das Finale der amerikanischen Football-Profiliga - natürlich auch nicht entgehen lassen, obwohl sie sich im Dezember im Urlaub mit dem nicht behandelbaren Tropen-Virus Chikungunya ansteckte. Berichten zu Folge mache sich Lindsay allerdings keine Sorgen um ihre Gesundheit. "Lindsay ist auf dem Weg nach Phoenix, Arizona, um diesen kommenden Sonntag an den Super-Bowl-Feierlichkeiten teilzunehmen", verriet ein Insider vor dem Spektakel gegenüber 'Radar Online'.

Trotz der Krankheit hatte die Darstellerin erst kürzlich einen Grund zum Feiern: Sie hatte - gerade noch rechtzeitig - ihre vom Gericht verhängten 240 Sozialstunden abgeleistet, die ihr nach dem Autounfall 2012 aufgebrummt wurden. In einer Anhörung am 18. Februar wird überprüft, ob sie ihre Strafe wirklich erfüllt hat. Sollte der Richter jedoch herausfinden, dass dies nicht der Fall ist, könnte Lindsay Lohan erneut hinter Gitter wandern.

Cover Media

— ANZEIGE —