Lindsay Lohan muss mit Koks-Vorwürfen leben

Lindsay Lohan muss mit Koks-Vorwürfen leben
Lindsay Lohan ist mit ihrer Klage vor Gericht abgeblitzt © Vianney Le Caer/Invision/AP

Lindsay Lohan (29, "Canyons") hat nicht wenige Skandale hinter sich, doch einen Vorwurf wollte sie offenbar nicht auf sich sitzen lassen: Die Schauspielerin hatte eine Verleumdungsklage gegen den Sender Fox News Channel eingereicht, da 2014 eine Kommentatorin in einer Sendung behauptet hatte, Lohan würde zusammen mit ihrer Mutter koksen. Der Richter wies die Klage nun mit den Worten "Die Wahrheit ist eine Verteidigung" ab, wie das Klatschportal "TMZ" berichtet.

- Anzeige -

Verleumdungsklage abgewiesen

Auch eine Klage ihrer Mutter Dina (53) aus demselben Anlass wurde abgewiesen. Lohan hatte selbst in der Vergangenheit zugegeben, Kokain zumindest ausprobiert zu haben. Außerdem ist die Aufzeichnung eines Anrufes Lohans an ihren Vater bekannt, in dem sie während eines Streits erklärte, dass ihre Mutter auf Kokain sei.

spot on news

— ANZEIGE —