Lindsay Lohan: Kindisches Verhalten

Lindsay Lohan
Lindsay Lohan © coverme.com

Lindsay Lohan (27) sorgt für Peinlichkeiten, wenn sie mit ihren Ex-Liebeleien konfrontiert wird.

- Anzeige -

Peinliche Hotel-Auftritte

Die skandalträchtige Filmdarstellerin ('27 Chapters') turtelte kurz nach ihrem Entzug in diesem Sommer für wenige Wochen mit dem Nachwuchsmodel Morgan O'Connor (18). Als dieser aufhörte, ihre Anrufe zu erwidern, platzte sie wutentbrannt in eine Hotelzimmerparty des Ralph-Lauren-Gesichts und warf seine Freunde raus. "Sie findet raus, wo Morgan ist, dann taucht sie auf und verursacht Probleme", beschrieb ein Zeuge das Drama gegenüber der 'New York Post'. "Sie klopfte an seine Tür, kam rein und fing an rumzuzicken. Sie forderte alle Mädchen auf zu gehen, und rief einer zu, ihre Balmain-Jeans wären gefälscht. Sie sagte, sie würde nicht eher gehen, bevor alle anderen weg wären. Diese Kinder sind 18!"

Schließlich erschienen sogar Sicherheitskräfte des Hotels, die mit der Situation allerdings etwas überfordert waren: "Sie wussten ganz ehrlich nicht, was sie tun sollten. Sie nahmen an, es wäre Lohans Zimmer. [Lindsay] rief dann ihren Papa an, schloss sich in einem Schlafzimmer ein und wollte nicht wieder rauskommen. Es ist kindisches Zeug. Sie ist chronisch verzweifelt. Jedes Mal, wenn sie auftaucht, entstehen Probleme. Morgan modelt, er geht ins Fitnessstudio, er arbeitet für Wohltätigkeitsveranstaltungen - er hat Sachen zu tun. Er will nichts mit Lindsay oder ihrem Verhalten zu tun haben."

Mit dieser Meinung steht der Schönling nicht alleine da: Auch The-Wanted-Sänger Max George (25, 'Chasing the Sun'), mit dem die Schauspielerin ebenfalls kurzzeitig in Verbindung gebracht wurde, rennt weg, wenn Lindsay naht. Tatsache ist offenbar, dass er noch nicht einmal mit ihr reden will: "Er sagt, sie verhalte sich wie ein außer Kontrolle geratener Stalker und fand, dass die einzige Möglichkeit, sie loszuwerden, sei, ihre Nummer zu sperren", verriet ein Insider dem 'National Enquirer'.

Lindsay Lohan täte wohl besser daran, ihre Filmkarriere wieder in die richtigen Bahnen zu lenken, anstatt (hoffnungslos) ihren Ex-Affären hinterherzurennen.

© Cover Media

— ANZEIGE —