Lindsay Lohan: Ist das ihr Karriere-Aus?

Lindsay Lohan: Ist das ihr Karriere-Aus?
© dpa bildfunk

Lindsay positiv auf Kokain getestet

Tja, das war wohl ein Satz mit X: Lindsay Lohan, die kürzlich noch freudig ihr nahendes Comeback verkündete, ist positiv auf Kokain getestet worden. Damit hat sie gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen und muss fürchten, wieder im Gefängnis zu landen. Auf 'Twitter' gab Lohan ihren neuerlichen Rückfall selbst zu und schrieb, Drogenmissbrauch sei eine Krankheit, die bedauerlicherweise nicht über Nacht verschwinde. Sie arbeite hart daran, ihre Sucht in den Griff zu bekommen. Außerdem sei sie bereit, die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen und die Konsequenzen dafür zu tragen.

- Anzeige -
Lindsay Lohan: Ist das ihr Karriere-Aus?
© WENN, RMB/ZOJ

Ob die zuständige Richterin sich von diesen reumütigen Beteuerungen allerdings beeindrucken lässt, ist fraglich. Schließlich hatte diese schon im Vorfeld angekündigt, jeden Verstoß gegen die Bewährungsauflagen mit weiteren 30 Tagen Freiheitsstrafe zu ahnden. LiLo hatte schon einmal gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen und war zu drei Monaten Haft und drei Monaten in einer Entzugsklinik verurteilt worden. Damals wurde sie vorzeitig wieder entlassen. 2007 war sie wegen Trunkenheit am Steuer und anderer Drogenvergehen zwei Mal verhaftet worden.

Selbst wenn Lindsay von den drohenden 30 Tagen Haftstrafe vermutlich wieder nur die Hälfte absitzen muss, wird dies für ihre ohnehin schon ziemlich angeknackste Karriere sicher nicht von Vorteil sein. Aber das hätte sich die Gute besser mal vorher überlegen sollen...

Bilder: WENN und dpa

— ANZEIGE —