Lindsay Lohan: Im Krankenhaus

Lindsay Lohan
Lindsay Lohan © Cover Media

Lindsay Lohan (28) musste in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert werden.

- Anzeige -

Das Tropenfieber ist zurück

Die Hollywood-Darstellerin ('Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag') zog sich im Dezember auf der tropischen Insel Bora Bora durch einen Moskitostich den Chikungunya-Virus zu und obwohl sie sich zu erholen schien, hat die Tropenkrankheit nun offenbar wieder zugeschlagen. Wie die Webseite 'TMZ' berichtet, steht Lindsay deshalb nun unter ärztlicher Aufsicht.

Schon Ende des vergangenen Jahres klagte die rothaarige Schauspielerin auf Twitter ihr Leid und schrieb: "Es macht keinen Spaß, krank zu sein. Aber trotzdem wünsche ich allen ein frohes neues Jahr. Passt auf euch auf." Ihren Urlaub im Südpazifik wollte sie sich von dem Virus allerdings nicht vermiesen lassen, wie sie weiter verlauten ließ.

Nach ihrem Aufenthalt auf Bora Bora begab sich die Amerikanerin nach Los Angeles, um dort einen Werbespot zu drehen. Diese Woche kehrte sie schließlich nach London zurück, wo sie seit letztem Jahr residiert. Bis vor einigen Monaten trat sie nämlich in einem West-End-Theaterstück in der britischen Hauptstadt auf.

Dem Bericht zufolge schlug dort jedoch der Chikungunya-Virus wieder zu und quält Lindsay Lohan nun vor allem mit "unerträglichen" Muskel- und Gliederschmerzen und hohem Fieber. Diese Symptome könnten 'TMZ' zufolge noch Monate andauern.

Cover Media

— ANZEIGE —