Lindsay Lohan feilt an ihrem Comeback

Skandalnudel Lindsay Lohan kommt zurück
Lindsay Lohan bei einer Veranstaltung in London © KGC-143/starmaxinc.comm/ImageCollect, SpotOn

In den Fußstapfen von Ashton Kutcher

In den vergangenen Jahren hat sie sich von der Schauspielerei ferngehalten, jetzt arbeitet Lindsay Lohan (30, "Zum Glück geküsst") offenbar an ihrem Hollywood-Comeback - und zwar mit einer Reality-Show, die "The Anti-Social Network" heißt. Funktionieren soll diese laut "Entertainment Weekly" ähnlich wie Ashton Kutchers ehemalige MTV-Show "Punk'd".

In einem Teaser, den "EW" zeigt, erklärt Lohan, wie die Sendung läuft: Die Schauspielerin übernimmt die Kontrolle der Social-Media-Kanäle ihrer Kandidaten für 24 Stunden, ohne deren Wissen. Sie müssen dann verschiedene, für sie unangenehme Aufgaben erfüllen. In dem Clip zur Show ist eine bestens aufgelegte Lohan zu sehen, die sagt: "Ich liebe Social Media. Ich bin Social Media. Jeder weiß, dass man sein Smartphone nicht einfach rumliegen lassen sollte... vor allem nicht in meiner Nähe", lacht sie. Zu sehen ist dann noch ihr erstes Opfer Charlie, der dank Lohan als Nackt-Model posiert und seiner Chefin seine Liebe gestehen muss, um seine Prüfungen zu bestehen.

Lohan hatte schon in jungen Jahren eine schnelle Karriere auf der Leinwand hingelegt, seit sie 2012 im Biopic "Liz & Dick" Elizabeth Taylor verkörperte, war sie allerdings in keiner größeren Rolle mehr zu sehen. 2014 hatte sie eine Dokuserie, "Lindsay", in der es um ihr Leben ging, nachdem sie privat und beruflich einige Rückschläge wegstecken musste. Die Schauspielerin war unter anderem wegen Trunkenheit am Steuer und Drogenbesitz mit dem Gesetz in Konflikt geraten und landete für kurze Zeit auch hinter Gittern.

spot on news

— ANZEIGE —