Lindsay Lohan: Dina macht sich Sorgen

Lindsay Lohan
Lindsay Lohan © Cover Media

Die Mutter von Lindsay Lohan (28) möchte ihr Kind bei sich haben und wieder gesund pflegen.

- Anzeige -

Komm nach Hause, Schatz!

Die Leinwand-Grazie ('Ein Zwilling kommt selten allein') zog sich im Dezember auf der tropischen Insel Bora Bora durch einen Moskitostich den Chikungunya-Virus zu, der bei ihr starke Muskel- und Gliederschmerzen und hohes Fieber ausgelöst hat.

Berichten zufolge wollen die Symptome nicht abnehmen und so checkte Lindsay am Dienstag [20. Januar] im King Edward VII Hospital in London ein und klagte, dass sich ihr Zustand verschlechtert und sie so große Schmerzen hätte.

Nun wird behauptet, dass Dina Lohan (52), die Mutter des It-Girls, sich solche Sorgen um die Gesundheit ihrer Tochter macht, dass sie Lindsay bat, bei ihr zu leben, bis sie wieder ganz gesund ist. Die Schauspielerin wurde in New York geboren und wuchs in der Nähe von Long Island auf - dort lebt ihre Mutter immer noch.

"Dina will, dass Lindsay Zuhause ist", plauderte ein Insider gegenüber 'Radar Online' aus. "Sie möchte, dass sie nach Hause nach New York kommt, wenn sie entlassen wird. Sie macht sich extreme Sorgen um Lindsay und schlug vor, dass sie bei ihr lebt, bis die Symptome sich bessern."

'TMZ' berichtete diese Woche, dass die Beschwerden der ehemaligen Skandalnudel so schlimm wären, dass sie kaum gehen könnte. "Lindsay ist davon überzeugt, dass sie [die Krankheit] bezwingen kann, aber ihr ging es schon die letzten paar Wochen nicht so gut", behauptete der Insider gegenüber der Promi-Webseite. "Sie versteht nicht, warum ihr das passiert und hat das Gefühl, dass das Timing 'einfach schei*e' ist, weil sie gerade ihren 'Schei* auf die Reihe bekommen' hat. Lindsay ist stark, aber wenn es um so etwas geht, hat sie auch wirklich Angst."

Es wurde am Mittwoch berichtet, dass Lindsay Lohan aus dem Krankenhaus entlassen wurde und nun weiter ambulant von einem Spezialisten behandelt wird; ob sie noch zu ihrer Mutter zieht, ist nicht bekannt.

Cover Media

— ANZEIGE —