Lindsay Lohan: Die nächste J. K. Rowling?

Lindsay Lohan
Lindsay Lohan © Cover Media

Lindsay Lohan (28) verglich ihr anstehendes Buch mit 'Harry Potter', weil es so viele Fortsetzungen geben wird.

- Anzeige -

Selbstbewusste Nachwuchsautorin

Vor Kurzem wurde bekannt, dass die Skandalnudel ('Scary Movie 5') die Literaturszene erobern und sich dabei entweder von 'Shades of Grey'-Autorin E.L. James (51) oder 'Harry Potter'-Mama J. K. Rowling (49) helfen lassen wolle. Das streitet Lindsay ab - sie sieht allerdings eine Parallele zwischen sich und Rowling. "Ich schreibe gerne, weil das für mich wie eine Therapie ist. Ich möchte auch viele Fotos und coole Sachen reinpacken, es wird wahrscheinlich eine Trilogie, wie 'Harry Potter', weil es so viel gibt", schwärmte sie gegenüber 'Mail Online'.

Viel zu erzählen hätte La Lohan auf jeden Fall: Als zunächst gefeierter, später gefallener Kinderstar verbrachte sie beispielsweise schon einige Zeit im Gefängnis und in Entzugskliniken. Lindsays bislang letzter Entzug war 2013 und sie möchte gerne darüber schreiben, wie sie ihr Leben wieder in die richtige Bahn lenkt. So könne sie auch anderen Menschen helfen, hofft sie. "Ich führe schon mein Leben lang Tagebuch, das habe ich bereits als Kind gemacht und ich glaube, dass ich viel zu sagen habe. Ich habe mit Mädchen in Indien gearbeitet, die viel durchgemacht haben und mit vielen Kindern, die familiäre Probleme durchmachten oder mit Alkohol am Steuer erwischt wurden oder irgend so etwas und dann diesen Druck verspürten, einfach besser zu sein.

Ich habe das Gefühl, dass mein Buch vor allem davon handeln wird, weil es diese Aufregung um das Leben gibt, das ich geführt habe, aber ich habe viel erlebt und wenn ich irgendjemandem helfen kann, der vielleicht denkt, es wäre okay, es zu versieben, okay, sich einsam zu fühlen oder hässlich oder übergewichtig oder untergewichtig [, ist das gut]."

Die Amerikanerin ist vor einiger Zeit nach London gezogen und wird dort bald mit dem Stück 'Speed-the-Plow' auf der Bühne stehen - ihre erste Theater-Erfahrung. So sehr sie sich auf die Bretter, die die Welt bedeuten, freut, überwiegt derzeit doch die Angst: "Ich glaube, es ist einfach die Vorstellung von der Premiere, die mich am meisten nervös macht. Ich werde es in der ersten Nacht wahrscheinlich schon aus lauter Angst versauen. Ich habe noch nie Theater gespielt. Ich habe nie Schauspielunterricht genommen, ich habe noch nie irgendetwas Vergleichbares gemacht. Das ist neu für mich und es ist live", bibberte Lindsay Lohan.

Cover Media

— ANZEIGE —