Lily Collins: Ungewohntes Stadtleben

Lily Collins
Lily Collins © Cover Media

Für Lily Collins (25) war der Umzug nach Hollywood keine leichte Umstellung.

- Anzeige -

Ein Landmädchen in L.A.

Die Schauspielerin ('Chroniken der Unterwelt - City of Bones') lebt in Los Angeles, seitdem ihre Filmkarriere abhob. Zuvor verbrachte sie ihre jungen Jahre auf dem Land, weshalb ihr das Stadtleben zunächst fremd war. "Ich wuchs auf dem Land auf, also vermisse ich die sanften Hügel, die Vegetation und dass nachts alles so ruhig ist. Ich liebe es, den Eulen zu horchen", schwärmte Collins im Interview mit der britischen 'Cosmopolitan'. "Jetzt lebe ich im Herzen Hollywoods, normalerweise höre ich also Tourbusse oder Telefone oder Autos."

Während die Tochter von Pop-Ikone Phil Collins (63, 'You Can't Hurry Love') heute zu den erfolgreichsten Jungstars Hollywoods zählt und immer wieder für ihren Style gelobt wird, musste sie früher Spott für ihr Aussehen in Kauf nehmen. Vor allem für ihre bushigen Augenbrauen erntete sie einst Häme. "Als ich jung war, haben sich die Kinder über meine Augenbrauen lustig gemacht und ich wusste nie wieso", erinnerte sich die Darstellerin. "Also entschied ich, sie zu zupfen, aber meine Mutter tadelte mich liebevoll und danach habe ich sie nie wieder angerührt. Ich fing an, mir Schauspielerinnen zum Vorbild zu nehmen, die sehr ausgeprägte äußerliche Merkmale haben - das half mir, meine eigenen zu akzeptieren. Wir haben alle Unsicherheiten, aber über die Zeit hinweg lernt man, sich in seiner eigenen Haut wohlzufühlen!" Dem stimmen wir zu, Lily Collins!

Cover Media

— ANZEIGE —