Lily Collins: Hin und weg

Lily Collins
Lily Collins © Cover Media

Lily Collins (25) ist fassunglos, dass selbst Promis wie Jennifer Lopez (45) sie um Fotos bitten.

- Anzeige -

Von Jennifer Lopez

Nachdem sie in Filmen wie 'Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen' und 'Chroniken der Unterwelt - City of Bones' zu sehen war, erfreut sich die junge Schauspielerin inzwischen großer Popularität. In der Gegenwart anderer Stars ist die Tochter von Musik-Legende Phil Collins (63, 'In the Air Tonight') trotzdem baff, wie Lily der britischen Zeitschrift 'Look' enthüllte. Vor allem die schöne Latina ('Let's Get Loud') konnte sie beeindrucken. "Das erste Mal, dass ich JLo traf, bat sie mich um ein Foto", erinnerte sich Lily Collins im Interview mit der Publikation. "Sie sagte: 'Es ist schön, dich endlich kennenzulernen. Ich folge dir auf Instagram.' Ich konnte es nicht glauben!"

Eigentlich sollte die schöne Leinwand-Darstellerin die Begegnung mit Prominenz nicht einschüchtern, schließlich ist ihr eigener Vater eine Bühnen-Ikone. Und von ihm lernte sie so einiges, was das Leben als Hollywood-Star angeht. "Was dein Privatleben angeht, so ist es deine eigene Entscheidung, ob du es öffentlich machen willst. Unangenehme Fragen musst du nicht beantworten", antwortete Lily auf die Frage, was Papa Collins ihr als Ratschlag mitgegeben hat. "Es ist wichtig zu verstehen, dass man in diesem Geschäft arbeiten kann, ohne jedem das Recht zu geben, in dein Privatleben einzudringen."

Ursprünglich hatte die Brünette übrigens nicht vor, Schauspielerin zu werden. Zunächst studierte der Musiker-Nachwuchs Journalismus an der University of Southern California und auch heute schreibt sie noch immer gerne in ihrer Freizeit. "Ich habe ein Tagebuch und schreibe dort so viel rein wie möglich. Ich würde auch gerne ein Drehbuch zu Papier bringen. Ich habe vor einem Jahr eins angefangen, aber hatte bisher nicht die Zeit, richtig damit voranzukommen", seufzte Lily Collins.

Cover Media

— ANZEIGE —