Lily Allen: Mit Blutvergiftung in Klinik

Lily Allen: Mit Blutvergiftung in Klinik
© splashnews.com

Infektion nach Fehlgeburt

Das Drama um Popsängerin Lily Allen hat kein Ende. Die 25-Jährige wurde mit einer Blutvergiftung zurück ins Krankenhaus gebracht. Wie 'Daily Mail’ berichte ist die Infektion eine Folge der Fehlgeburt, die sie letzte Woche erlitten hat. Ihr Sprecher bestätigte die Einlieferung ins Krankenhaus - und auch die Blutvergiftung: "Sie reagiert gut auf die Behandlung und ihre Verfassung wird immer besser.“

- Anzeige -

Weiter bittet der Sprecher im Namen der Sängerin um Respekt und Abstand. "Lily dankt allen für ihre Unterstützung und lieben Nachrichten, aber sie und ihr Partner Sam Cooper bitten darum während ihrer Genesung allein gelassen zu werden.“

Das Paar hatte sich so auf das erste gemeinsame Kind gefreut. Doch Lily Allen erlitt im sechsten Schwangerschaftsmonat eine Fehlgeburt. Sie und ihr Freund Sam hatten sich nach Gloucestershire zurück gezogen, um sich zu erholen.

Foto: Splash

— ANZEIGE —