Lily Allen: Lieber singen statt Social Media

Lily Allen: Lieber singen statt Social Media
Lily Allen © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Auszeit von Twitter

Lily Allen (31) meldet sich bei Twitter ab.

Die britische Sängerin ('Hard out Here') sorgte am Wochenende für Schlagzeilen, als sie beim Notting Hill Carnival in London mit einer Flasche Whiskey in der Hand abgelichtet wurde und anschließend von ihrem angeblichen Freund MC Meridian Dan völlig weggetreten davon getragen werden musste. Ihren Twitter-Account, der unter dem vielsagenden Namen 'Dramatic Collapser' (also "dramatischer Kollabierer") läuft, möchte die Popmusikerin jetzt eine Zeit lang meiden und stattdessen ihrer Musik Vorrang geben.

"Ich habe ein wunderbares Album auf dem Weg und meinen Kindern geht es gut", beteuerte die zweifache Mutter in einem ihrer letzten Tweets. "Ich glaube, ich werde mich jetzt erstmal vom Internet fernhalten. Dieser ganze Sch**ß macht mich, ehrlich gesagt, nur noch entschlossener. Bald wird meine Musik für sich sprechen. Bis dahin klinke ich mich erstmal aus."

Für eine letzte Nachricht loggte sich Lily dann aber doch nochmal auf Twitter ein - und zwar um einen Bericht der 'Sun' zu dementieren, in dem das Klatschblatt behauptete, ihre Karriere und ihr Privatleben lägen in Scherben. "Ich bin schon eine Weile sehr damit beschäftigt, mein viertes Studioalbum aufzunehmen, und es ist fast fertig. Ich habe den Veröffentlichungstermin nach hinten verschoben, weil ich diesen September erst meiner Tochter [Ethel] dabei helfen wollte, sich in der Schule einzufinden", rechtfertigte sich der Bühnen-Profi.

Eine Erklärung für ihren Zusammenbruch beim Karneval hatte Lily Allen derweil auch parat: Sie hätte auf leeren Magen getrunken und sei deshalb so schnell alkoholisiert gewesen - einen Grund zur Sorge um Lily Allen gäbe es also nicht!

Cover Media

— ANZEIGE —