Lily Allen gründet eine neue Plattenfirma

Lily Allen gründet eine neue Plattenfirma
Lily Allen © Cover Media

Lily Allen (31) startet mit ihrer eigenen Plattenfirma durch.

- Anzeige -

Geburtstagsüberraschung

Die britische Sängerin ('Smile') feierte am Montag [2. Mai] ihren Geburtstag mit dem Launch eines neuen Musikunternehmens, das sie gemeinsam mit dem DJ Thelonious 'Motive' Oliver gegründet hat. Das Label trägt den Namen 'Bank Holiday Records', da es an einem Bank Holiday - also einem britischen Feiertag - ins Leben gerufen wurde.

"Herzlichen Glückwunsch an mich selbst. Ich habe ein neues Plattenlabel", schrieb Lily aufgeregt auf ihrem Twitter-Profil. Welche Künstler das Popsternchen und ihr Kollege unter Vertrag nehmen werden, ist derweil noch nicht bekannt.

Das erste Mal, dass sich Lily Allen als Label-Gründerin versucht, ist das übrigens nicht. Im Jahr 2011 hob sie die Plattenfirma 'In The Name Of' aus der Taufe, Sony Music Entertainment griff ihr dabei finanziell unter die Arme. Zwar verhalf sie dem britischen Musiker Tom Odell (25, 'Another Love') und der amerikanischen Band Cults ('Go Outside') zu Erfolg, im November 2014 machte 'In The Name Of' allerdings wieder dicht.

"Lily hatte große Hoffnungen, aber das Ganze hat einfach nicht geklappt", enthüllte ein Insider damals in der 'Sun'. "Sie hatte gehofft, eine ganze Reihe von Poptalenten hervorzubringen, aber das Gegenteil ist der Fall. Drei Jahre sind genug, um es zu Erfolg zu schaffen. Die Sache hat sich einfach im Sande verlaufen."

Ob Lily Allen mit ihrem neuen Label mehr Glück hat?

Cover Media

— ANZEIGE —