Lily Allen: Auf der Suche nach sich selbst

Lily Allen: Auf der Suche nach sich selbst
Lily Allen © Cover Media

Lily Allen (30) weiß momentan nicht genau, wo die Reise für sie hingeht.

- Anzeige -

Im Chaos verloren

Die Sängerin ('Smile') verschwand 2011 nach ihrer Hochzeit mit Sam Cooper eine Weile aus der Öffentlichkeit und bekam zwei Töchter. Im vergangenen Jahr meldete sich die Britin mit dem Album 'Sheezus' zurück, das in den Charts allerdings floppte. Nun sieht man die zweifache Mutter immer häufiger feiern.

"Lily hat die Orientierung verloren", steckte ein Insider dem britischen Magazin 'Grazia'. "Sie ist sehr extrem und sie ist es gewohnt, sich immer nur auf eine Sache zu konzentrieren - ob nun als Popstar oder als Mutter und Ehefrau. Sie muss sich noch zurechtfinden. Ihr normaler Reflex ist es, wild zu feiern, denn das hat sie immer so gemacht."

Im vergangenen Monat erschreckte sie die Leute, als sie beim Glastonbury Festival zusammenbrach. Dabei hatte Lily im Dezember erzählt, dass sie mit dem Trinken aufgehört habe, um "endlich erwachsen zu werden".

Ihre Freunde und Familie sind Berichten zufolge sehr besorgt: "Es ist schwer für Sam. Lily muss sich weiterentwickeln und die Art, wie sie es versucht, ist ziemlich chaotisch."

Aber es sieht nicht alles düster aus: Die Popschönheit sitzt bereits an ihrem vierten Album und hat einen Vertrag mit IMG Models unterzeichnet. "Lily setzt große Hoffnungen auf das neue Album. Sie arbeitet seit einiger Zeit wirklich hart daran."

Da kann man Lily Allen nur Glück wünschen, aus ihrer chaotischen Phase wieder herauszufinden.

Cover Media

— ANZEIGE —