Lil Wayne klaut Drake und Minaj

Lil Wayne
Lil Wayne © Cover Media

Lil Wayne (32) hat Berichten zufolge vor, seiner Plattenfirma Cash Money Records die beiden Megastars Drake (28, 'Only') und Nicki Minaj (32, 'Starships') wegzunehmen.

- Anzeige -

Ärger mit Plattenfirma

Der Musiker ('Love Me') befindet sich mit dem Hip-Hop-Label in einem erbitterten Streit, da er es beschuldigt, die Veröffentlichung seines neuen Albums, 'Tha Carter V', zu verzögern.

'TMZ' behauptete jetzt, der Krach wäre eskaliert und Wayne hätte bereits damit gedroht, die Firma zu verklagen und dem Plattenlabel außerdem seine Top-Stars abzuwerben.

Demnach sind die beiden Künstler ebenso wie Christina Milian (33, 'Dip It Low') und Lil Twist (22, 'Senile') bei Waynes Label Young Money Entertainment, einer Marke von Cash Money Records, verpflichtet und der Amerikaner will mit seiner Klage erreichen, dass das auch so bleibt.

Das Problem: Die vier Musiker haben jeweils einen geltenden Vertrag mit Cash Money Records und einen mit Young Money. So wie es aussieht, wird dieser Rechts-Knoten wohl vor Gericht gelöst werden müssen.

1991, als Lil Wayne neun Jahre alt war, unterschrieb er bei Cash Money Records, im vergangenen Jahr kam es zum großen Krach.

Im Dezember erklärte der Hip-Hopper, nichts mehr mit dem Label zu tun haben zu wollen: "Ich bin ein Gefangener und meiner Kreativität geht es ebenso. Noch einmal, es tut mir wirklich leid und ich nehme es euch nicht übel, wenn ihr es leid seid, auf mich und dieses Album zu warten. Aber ich danke euch. An alle meine Fans: Ich möchte, dass ihr wisst, dass mein Album noch nicht veröffentlicht wurde und nicht veröffentlicht wird, weil 'Baby & Cash Money Rec.' sich weigern, es herauszubringen. Das ist nicht mein Fehler", wütete Lil Wayne auf Twitter; 'Tha Carter V' war ursprünglich für den 9. Dezember 2014 geplant.

Cover Media

— ANZEIGE —