Lil Wayne: Ärger mit der Polizei?

Lil Wayne
Lil Wayne © Cover Media

Bei Lil Wayne (32) ist der Bär los.

- Anzeige -

Sein Haus wurde umzingelt

Auf dem Grundstück des Rappers ('Lollipop') in Miami im US-Bundesstaat Florida wurden laut dem US-Nachrichtensender 'WSVN-TV' Schüsse abgefeuert, woraufhin ein Nachbar einen Notruf tätigte. Kurze Zeit später tauchte ein Polizeiaufgebot inklusive SWAT-Team vor Lil Waynes Tür auf. Laut dem Unbekannten, der bei der Polizei anrief, sollen vier Leute erschossen worden sein, was sich allerdings als Falschmeldung herausstellte. Wie das Miami Police Department bekannt gab, wurden bisher keine Verletzungen oder Tode bestätigt.

"Niemand wurde erschossen", sagte ein Sprecher gegenüber 'MTV News' und erklärte, dass die Ermittlungen fortgesetzt werden.

Fans des Musikers können derweil aufatmen - Lil Wayne war zum Zeitpunkt der angeblichen Schießerei nicht zu Hause. Mack Maine, der Präsident des Plattenlabels 'Young Money', das von Lil Wayne gegründet wurde, versicherte dazu auf Twitter: "Bei uns ist alles in Ordnung. Danke für eure Besorgnis!"

Lil Wayne selbst hat sich noch nicht zu den Geschehnissen geäußert.

Zu dem Tumult kam es übrigens nur elf Tage, nachdem eine verdächtige Person in der Nähe des Anwesens aufgefunden wurde. Zwar wurde diese Person von der Polizei verhört, allerdings wieder auf freien Fuß gesetzt.

Cover Media

— ANZEIGE —