Lil' Kim: Geburtshilfe von bester Freundin

Lil' Kim
Lil' Kim © Cover Media

Die beste Freundin von Lil' Kim (39) wird "mit aller Macht" darum kämpfen, im Kreißsaal dabei zu sein.

- Anzeige -

Tolle Unterstützung

Die Musikerin ('The Jump Off') bestätigte vergangene Woche, mit ihrem ersten Kind schwanger zu sein und ließ sich auf der New York Fashion Week mit prallem Babybauch fotografieren. Der Rapper Mr. Papers erzählte dann, dass er der Vater des Kindes sei. Er enthüllte weiterhin, mit der Künstlerin zusammen zu sein und mit ihr einen Jungen zu erwarten. Jetzt meldete sich auch Jennifer Dalton, die beste Freundin von Lil' Kim, zu Wort und sagte, dass die Hit-Lieferantin ein großes Verlangen nach Früchten, Steaks und vegetarischer Pizza habe. "[Kim] sagte, dass wir vielleicht um den achten Monat herum einen Lamaze-Kurs [psychologische Geburtshilfe] machen werden. Sie meinte, dass sie ungefähr fünf Geburtshelferinnen hätte und ich wäre eine davon", kicherte sie gegenüber 'Us Weekly'. Doch Dalton wolle anscheinend nicht, dass der zukünftige Kindsvater mit im Kreißsaal ist. "Ich werde da mit ihr drin sein, wenn sie ihr Kind zur Welt bringt! Sie hat viele tolle Leute um sich herum, aber nur eine Person darf mit ihr in den Raum kommen und das werde ich sein! Ich werde mit aller Macht darum kämpfen!"

Auch bei den Routineuntersuchungen zeigte sich die beste Freundin des Stars unterstützend und ging mit ihr zum Arzt - außerdem stellte sie sicher, dass es der Rapperin an nichts mangelt, um sich wohlzufühlen und glücklich zu sein. Das schließt auch mit ein, dass sie für Lil' Kim in Spezialgeschäfte rennt: "Ich muss ihr all diese Kissen besorgen. Sie klemmt sich selbst zwischen ihnen ein … Sie hat zwei hinter ihrem Kopf, eins an ihrer Brust, eins zwischen ihren Beinen, zwei am Rücken - sie ist einfach in Kissen eingekuschelt. Alles was man sieht ist die kleine Lil' Kim in der Embryonalstellung und überall sind Kissen. Es ist sehr süß", erklärte die eifrige Helferin.

Die Öffentlichkeit stellt derweil die mütterlichen Qualitäten der Rüpel-Rapperin infrage, doch die Kumpeline beharrt darauf, dass die Musikerin toll mit Kindern umgehen könnte. Die Performerin ist auch die Patin von drei der vier Kindern ihrer Freundin und wusste anscheinend schon immer, dass sie auch gerne eine Familie hätte. "Weil sie so beschäftigt mit der Arbeit und ihrer Karriere ist, war nie der richtige Zeitpunkt da und jetzt denkt sie einfach: 'Ich möchte ein Kind, das ist jetzt meine Zeit, ich werde dieses Kind bekommen, ich werde eine tolle Mutter und ich werde eine tolle Karriere haben, nachdem ich mein Kind bekommen habe'", beschrieb Dalton die Gefühlswelt der Chartstürmerin.

Auch Lil' Kim hat bereits erklärt, dass sie die Mutterschaft nicht dazu bringen werde, einen Gang runter zu schalten und dass sie weiterhin neue Musik veröffentliche - nur die knappen Outfits wird sie in Zukunft sicherlich daheim bei ihrem Kissen-Paradies lassen.

© Cover Media

— ANZEIGE —