Liam Payne: Geteiltes Leid ist halbes Leid

Liam Payne: Geteiltes Leid ist halbes Leid
Liam Payne © Cover Media

Reichlich Probleme beherrschten die vergangenen Monate von Liam Payne (22) und Cheryl Fernandez-Versini (32). Eine Verbindung, die zur Liebe führte.

- Anzeige -

Verbindung zu Cheryl

Der One-Direction-Sänger ('Best Song Ever') und die britische Popsängerin ('Fight For This Love') sind erst seit Kurzem ein Paar und machen daraus auch kein Geheimnis mehr. Ob im echten Leben oder in den sozialen Netzwerken - überall zeigen sich die Turteltauben schwer verliebt. Damit dürfte für beide eine schwere Zeit endgültig Vergangenheit sein. "Die Zuneigung der beiden ist aufrichtig und sie sind sich auf jeden Fall durch ihre Probleme in letzter Zeit nähergekommen", so ein Vertrauter in der britischen 'Grazia'. "Cheryl war immer noch wegen der ganzen Sache mit Jean-Bernard Fernandez-Versini [ihr Noch-Ehemann] am Boden und Liam machte der Druck von One Direction mehr zu schaffen als vielen klar war."

Eine weitere Gemeinsamkeit: Liam wurde durch die Castingband One Direction bekannt, Cheryl durch die Girlgroup Girls Aloud ('Sound of the Underground'), die 2002 aus der britischen Version von 'Popstars' entstand. Beide gehören in Großbritannien zu den größten Stars überhaupt, so dass Liam fest davon ausgeht, mit Cheryl zu einer neuen Art Power-Pärchen wie David und Victoria Beckham zu werden. So soll er sogar schon Davids PR-Manager Simon Oliveira gebeten haben, ihn als Kunden aufzunehmen. "Liam hofft, dass Cheryl und er die neuen Posh und Becks werden. Er wird auch Cheryl im Juli zu Oliveiras Hochzeit mitbringen", plauderte der Insider weiter aus.

Cover Media

— ANZEIGE —