Let’s Dance 2016: Das sagen die Kandidaten über Niels Ruf

von
Ist Niels Ruf bei 'Let's Dance' zu weit gegangen?
Niels Ruf: Kaum ein Kandidat hat die Jury von 'Let's Dance' so auf die Palme gebracht. © dpa, Rolf Vennenbernd

Das sagen die 'Let's Dance'-Kandidaten über Niels Ruf

Wenn man nicht tanzen kann, muss man die Aufmerksamkeit eben anders auf sich lenken. Das wird sich wohl Niels Ruf bei seiner Teilnahme bei 'Let's Dance' gedacht haben, denn kaum ein Kandidat hat die Jury in den vergangenen Jahren so auf die Palme gebracht, wie es der Moderator in den ersten beiden Shows von 'Let's Dance' geschafft hat. Bereits in Sendung eins fühlte sich Joachim Llambi von dem 42-Jährigen so provoziert, dass er ihn in seiner Beurteilung ordentlich in die Mangel nahm. Hat ihm seine provokante Art das Genick gebrochen oder haben die Zuschauer tatsächlich nur die tänzerische Leistung bewertet?

- Anzeige -

Zumindest im Internet wird Ruf noch vor seinem Ausscheiden mehrheitlich zerrissen: "Der hat null Respekt. So viel Arroganz geht gar nicht", heißt es. Ein anderer schreibt: "Bei ihm hat man immer den Eindruck, dass es ihm nur darum geht, sich selbst zu inszenieren. Als 'enfant terrible' oder was auch immer."

Rufs Promi-Kollegen bei Let's Dance sind da geteilter Meinung: "Hinter den Kulissen ist das ein ganz lieber Mensch, es kann sein, dass das einfach ein bisschen zu viel war. Aber das ist vielleicht sein Image, das er noch so ein bisschen verteidigen will", glaubt Sarah Lombardi im Interview mit VIP.de.

"Ich kann nichts Schlechtes über Niels sagen, das ist ein sehr witziger Typ und wenn man mit ihm im Backstage-Bereich abhängt, ist es immer sehr witzig. Ich mag ihn sehr gerne", so Victoria Swarovski. Eric Stehfest sieht das ganz anders: "Ich beobachte ja gerne Menschen, aber da habe ich nicht so gerne beobachtet. Wenn Menschen den Mund aufmachen, aber nicht viel zu sagen haben...".

Niels Ruf tanzt den "Bad Boy"-Jive mit Oti Mabuse
Niels Ruf tanzt den "Bad Boy"-Jive mit Oti Mabuse Let's Dance 2016: Zweite Liveshow 00:07:53
00:00 | 00:07:53
Niels Ruf über sein Aus bei Let's Dance.
Das sagt Niels Ruf zu seinem Aus bei 'Let's Dance'. © Getty Images, Andreas Rentz

Und was sagt Niels Ruf selber? "Ob ich zu provokant war? Ich habe mich doch eigentlich nur ein bisschen mit der Jury auseinandergesetzt. Das hat doch irgendwie immer so ein bisschen gefehlt. Da stehen immer alle so und lassen sich so abschulmeistern. Ich habe ja niemanden in der Jury beleidigt, ich habe halt einfach geantwortet. Ich finde, das macht so eine Sendung doch auch unterhaltsamer." Er habe das getan, was er selbst in der Sendung immer vermisst habe, erklärt Niels. Sein Ziel vor 'Let's Dance': "Ich wollte die erste Sendung überstehen. Direkt als erster rausfliegen, das ist ein bisschen doof." Und dieses Ziel hat er erreicht.

Für Niels Ruf war 'Let's Dance' die beste Chance, mal wieder von sich reden zu machen. Denn in den letzten Jahren wurde es ziemlich ruhig um den Moderator. Ziemlich ruhig sogar. Und wie heißt es so schön: Auch schlechte Presse ist gute Presse.

Nur für eine Person tut dem Moderator sein Ausscheiden leid: "Für Oti tut es mir wirklich leid. Für die hätte ich eigentlich gewinnen müssen." Naja, vielleicht ist die auch froh, dass das Kapitel Niels Ruf in der zweiten Show kurz und schmerzlos beendet wurde...

— ANZEIGE —