"Let's Dance": Wer tanzt sich zum "Dancing Star 2015"?

"Let's Dance": Wer tanzt sich zum "Dancing Star 2015"?
Wer wird "Dancing-Star 2015"? © RTL/Stefan Gregorowius

Wieder einmal geht ein "Let's Dance"-Marathon zu Ende. Am Freitagabend um 20:15 Uhr schwingen die Promis der achten Staffel zum letzten Mal das Tanzbein. Während es ein Wiedersehen mit allen bereits ausgeschiedenen Tänzerinnen und Tänzern gibt, haben aber nur noch drei von den anfangs 14 Kandidaten Chancen auf den Titel: Moderatorin Minh-Khai Phan-Thi, Ex-Fußball-Profi Hans Sarpei und Ex-Profi-Gewichtheber Matthias Steiner. Alle drei wollen "Dancing-Star" werden, aber am Ende kann es trotzdem nur einen Sieger geben.

- Anzeige -

Noch drei Promis im Rennen

Matthias Steiner

Matthias Steiner (32) weiß, wie es sich anfühlt auf dem Treppchen zu stehen. 2008 wurde er in Peking Olympiasieger im Gewichtheben. 16 Jahre lang hatte es kein Deutscher mehr so weit gebracht. Ob ihm sein Ehrgeiz auch zur "Let's Dance"-Krone verhilft? Der 32-Jährige zeigt sich jedenfalls begeistert. "Ich bin im Finale! Das ist für mich, der ich als Grobmotoriker und absoluter Nicht-Tänzer angetreten bin, ein riesiger Erfolg", schwärmt er im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Ein Sieg wäre die "Kirsche auf dem Sahnehäubchen" - die er sich natürlich holen will. Ein Kämpfer ist Steiner ohnehin, seit über zehn Jahren leidet er an Diabetes, aufgehalten hat ihn das nie.


Auch heute tritt er gemeinsam mit seiner Profitanzpartnerin Ekaterina Leonova an. Sie performen einen Quickstep, eine Salsa und einen Freestyle-Tanz. Von Vorteil für ein gelungenes "Let's Dance"-Finale sind sicherlich die rund 45 Kilo, die das ehemalige Schwergewicht von 150 Kilo in nur einem Jahr abgespeckt hat. Als Unterstützung ist seine Frau Inge dabei, die Steiner mit seinen bisherigen Performances bereits zu Tränen rührte. Verheiratet sind die beiden seit 2010, haben zwei gemeinsame Söhne. Steiners erste Frau war 2007 bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt. Die Sympathie des Publikums hat der warmherzige, 1,83 Meter große Steiner ohnehin bereits gewonnen, ob es heute Abend auch für die Jury reicht?


Hans Sarpei

Hans Sarpei (38) liebt die digitale Welt und die digitale Welt liebt Hans Sarpei. Kaum ein Fußballer ist wohl medienwirksamer als der in Ghana geborene Ex-Nationalspieler. Nun muss er allerdings abseits von Tweets und Posts sein Talent beweisen. Mit knapp 600.000 Anhängern auf Facebook und fast 380.000 Followern auf Twitter dürfte die "Social Media Persönlichkeit des Jahres 2012" ordentlich Rückendeckung vom Publikum haben, wenn er heute Abend gemeinsam mit Kathrin Menzinger hip-hopt, freestylt und eine Samba zum Besten gibt. Der Jury haben seine Auftritte bisher auch gefallen. "Das war Hollywood", bekundete Motsi Mabuse schon in einer der ersten Shows.


Seine aktive Karriere als Fußballer hat der 38-Jährige mittlerweile hinter sich, arbeitet jetzt als Social Media Berater und seit diesem Jahr auch als Fußball-Trainer. Sarpei lebt seit seinem dritten Lebensjahr in Deutschland. Sein für seine Herkunft recht untypischer Vorname ist ein Tribut an einen Deutschen, der Sarpeis Eltern in den 1970er Jahren eine Weile bei sich aufgenommen hatte. Heute lebt das 1,78 Meter große, humorvolle Multitalent zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter in Köln. Sein Tipp fürs Finale, den er RTL verriet: "Es ist gut, wenn man Lampenfieber hat. Aber dann wenn man anfängt, dann sollte es auch weg sein". Bald wird sich zeigen, ob das so einfach ist.


Minh-Khai Phan-Thi

Als einzige Promi-Frau im finalen Kopf-an-Kopf-Rennen geht Moderatorin Minh-Khai Phan-Thi (41) an den Start. Diese hat neben einem klangvollen Namen (ihr Vorname bedeutet übersetzt "aufgehende Sonne") auch sonst alles, was es für einen "Dancing-Star" braucht. Körperbeherrschung, Ausstrahlung und eine Menge Energie. Von der Jury gab es - bis auf wenige Ausnahmen - Traumnoten. Schon in Show drei zogen alle drei Juroren das 10-Punkte-Schild. Ob ihr das auch im heutigen Finale gelingt?


An Training mangelt es jedenfalls nicht, ihr Tanzpartner Massimo Sinato berichtet von 12 Stunden üben mit nur einer Stunde Pause - das muss sich für die 41-jährige vietnamesischer Abstammung doch auszahlen. Schon früh sammelte sie Bühnenerfahrung, bereits im Alter von drei Jahren stand sie mit ihrem Papa während des vietnamesischen Neujahrsfestes im Rampenlicht und sang. Neben ihren Tätigkeiten als Moderatorin und Schauspielerin hat die gebürtige Darmstädterin noch eine weitere große Leidenschaft: Sport. Vor allem Fußball hat es ihr angetan. Gemeinsam lebt Phan-Thi mit ihrem Sohn in Berlin.


Alle Infos zu "Let's Dance" erhalen Sie im Special auf RTL.de



spot on news

— ANZEIGE —