Let's Dance: Bei Isabel Edvardsson fließen nach dem Sieg Tränen

Isabel Edvardsson ist zu Tränen aufgelöst
'Let's Dance 2014': Isabel Edvardsson ist zu Tränen aufgelöst

Isabel Edvardsson: "Es hat einfach von Anfang an gepasst bei uns"

Es war ein Abend, den viele 'Let's Dance'- Zuschauer nicht so schnell vergessen werden. Denn was Alexander Klaws und Isabel Edvardsson da auf's Parkett legten, ist fast nicht mehr zu toppen. Drei Tänze, zweimal 30 Punkte von der 'Let's Dance'-Jury. Schon während des letzen Tanzes zu einem Medley aus 'Dirty Dancing'-Songs hielt es die Zuschauer im Saal nicht mehr auf den Sitzen, Standing Ovations im Anschluss.

- Anzeige -

Plötzlich fließen bei Isabel Tränen, das gab's noch nie. Seit der ersten Staffel von 'Let's Dance' ist sie dabei, gewann 2006 sogar mit Tanzpartner Wayne Carpendale. Doch so emotional wie am Freitag haben wir die 31-Jährige noch nie erlebt. "Sie ist eigentlich eine total taffe, sowas habe ich selten erlebt", erzählt Alexander Klaws kurz nach dem Sieg im Interview mit RTL.de. "Ich bin ja eigentlich schon ein harter Hund, aber Isabel legt da nochmal einen drauf. Und sie heute so aufgelöst zu sehen, das hat mich total stolz gemacht."

Doch warum flossen plötzlich die Tränen? Erklärungsversuche von Isabel: "Da kamen plötzlich alle Emotionen hoch. Beim letzen Tanz hat mein ganzer Körper gekribbelt und als ich Alex am Ende angeschaut habe, als wir da so im Licht standen, da fiel die ganze Anspannung der letzen neun Wochen ab." Ein Gefühl, das Isabel so noch nicht kannte: "Wie erklärt man etwas Besonderes? Ich kann diese Emotionen einfach nicht in einem Wort beschreiben, das hat einfach von Anfang an gepasst bei uns", schwärmt sie.

Nun wollen Isabel und Alexander erstmal einen "langsamen Entzug" voneinander machen. Denn sich ab sofort gar nicht mehr zu sehen, kommt für beide nicht in Frage. "Wir fangen erstmal damit an, dass wir uns nur noch zweimal die Woche sehen", lacht Isabel.

Jumping Ovations und elf Punkte für Alexanders Freestyle
Jumping Ovations und elf Punkte für Alexanders Freestyle Let's Dance 2014: Das Finale 00:10:25
00:00 | 00:10:25

Die Daumen gedrückt haben den beiden übrigens auch viele der anderen 'Let's Dance'- Kandidaten. "Ich habe von der ersten Minute an gedacht, dass Alexander gewinnt. Er konnte sich einfach noch etwas besser bewegen," findet Carmen Geiss. Auch Lilly Becker gerät ins Schwärmen: "Alexander hat von Anfang an getanzt wie ein Profi. Er hat es absolut verdient, mein Herz hat für ihn geschlagen, weil er auch einfach so lieb ist." Nur Larissa wollte sich nicht auf die Seite eines Kandidaten schlagen: "Ich bin ein unparteiischer Mensch, von daher war es mir eigentlich egal wer von beiden gewinnt. Aber eigentlich war doch von Anfang an klar, wer das Rennen hier macht."

Dass Alexander den Pokal mit nach Hause nehmen würde, das war auch der Zweitplatzierten Tanja Szewczenko schon im Vorfeld klar: "Das war von Beginn der Staffel eine klare Sache, wie das Ende hier sein wird", sagt sie im Interview mit RTL.de. Traurig ist sie deshalb aber nicht: "Ich habe mir überhaupt keine Chancen auf den Sieg ausgerechnet, weil es einfach klar war, dass es so kommen würde. Von daher bin ich sehr glücklich mit meinem zweiten Platz."

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —