Let's Dance 2016: Sarah Lombardi wird das Gefühl nach ihrem 30-Punkte-Tanz nie vergessen

Sarah Lombardi bei Let's Dance
Sarah Lombardi udn Robert Beitsch legten eine ziemlich heiße Nummer aufs Tanzparkett. © dpa, Rolf Vennenbernd

Sarah Lombardi: "Dieses Gefühl werde ich nie vergessen"

Sie war DIE Überraschung des Abends: Mit ihrem Contemporary hat Sarah Lombardi nicht nur die 'Let's Dance'-Zuschauer von den Stühlen gerissen, sondern auch die Jury voll überzeugt! 30 Punkte für eine Performance, die nicht heißer hätte sein können.

- Anzeige -

"Ich hatte zwar gehofft, dass wir mehr Punkte bekommen als sonst und ein gutes Feedback bekommen. Aber dass es so krass ist, das hätte ich nicht gedacht", schwärmt Sarah nach der Show im Interview mit VIP.de "Als das Publikum plötzlich aufgesprungen ist ... Meine Augen waren richtig nass, aber ich dachte 'Ich kann doch jetzt nicht weinen.'"

Sarah und Tanzpartner Robert verschmolzen bei ihrem erotischen Tanz zur Titelmusik von '50 Shades of Grey' zu einer Einheit - für Ehemann Pietro gibt es da allerdings überhaupt keinen Grund zur Eifersucht: "Es ist doch ein Tanz. Und wir hatten das Thema '50 Shades of Grey'. Da kann man keine Blümchen pflücken. Da muss man dem Song gerecht werden."

Und das wurden die beiden. Man merkte Sarah förmlich an, wie der Knoten in Show sechs endlich platzte: "Das ist das erste Mal, dass ich mich so richtig wohl gefühlt habe. Obwohl ich so wenig an hatte." Tatsächlich tanzte Sarah in einem Hauch von Nichts, vor wenigen Wochen wäre das für die 23-Jährige wahrscheinlich noch undenkbar gewesen. "Es war für mich überhaupt keine Überwindung, weil Robert und ich ein super Team sind und überhaupt keine Hemmungen voreinander haben."

Sarah Lombardi und Robert Beitsch tanzen einen Contemporary
Sarah Lombardi und Robert Beitsch tanzen einen Contemporary Let's Dance 2016: Sechste Liveshow 00:06:58
00:00 | 00:06:58

Allerdings ist der Contemporary ganz anders als alle anderen Tänze. Der größte Unterschied: Bei diesem Tanz gibt es keine Regeln. Angst vor der nächsten Woche hat Sarah jetzt trotzdem nicht: "Dieses Gefühl von heute werde ich nie vergessen. Deswegen ist mir egal, was nächste Woche passiert. Wir haben das jetzt einmal geschafft und so etwas schafft man auch nur einmal in so einer Staffel. Mir ist wirklich egal, was jetzt passiert", so Sarah entspannt.

— ANZEIGE —