Let's Dance 2016: Sarah Lombardi holt volle Punktzahl - Michael Wendler ausgeschieden

"Let's Dance": Winnetou, ein Negligé und der FC Schalke 04
Hängt die Tanzschuhe an den Nagel: Michael Wendler © RTL / Stefan Gregorowius

So sexy hat man Sarah Lombardi im TV nur selten gesehen: Kurze Röcke und freizügige Kleider sind zwar bei "Let's Dance" keine Seltenheit, die Sängerin trat nun allerdings gleich im halbdurchsichtigen Negligé auf. Auch andere Auftritte im Movie-Special überraschten. Michael "Winnetou" Wendler wird in der kommenden Woche allerdings nicht mehr dabei sein.

- Anzeige -

Der Wendler verlässt die Show

Den Anfang machte Sportreporter Ulli Potofski, der gewohnt steif zu "You'll Never Tango" aus "Ice Age" mit seiner Tanzpartnerin Kathrin Menzinger über das Parkett stolperte. Entsprechend fielen wieder einmal die Bewertungen der Jury aus. Motsi Mabuse meinte, dass Potofski es schaffe "jeden Tanz gleich aussehen zu lassen". Der gewohnt kritische Joachim Llambi wurde noch deutlicher: "Das hatte mit Tango so viel zu tun, wie der FC Schalke 04 mit der Champions League." Dementsprechend gab es auch insgesamt nur sechs Punkte für den Fußballfachmann.

Sehr viel besser machten da schon Alessandra Meyer-Wölden und Sergiu Luca ihre Sache. Selbst Llambi fand, der Auftritt zu "Somewhere Over The Rainbow", war ein "hervorragender Slowfox" und auch Mabuse und Jorge Gonzalez schwärmten nach der Vorstellung. Mit zusammen 24 Punkten gingen die beiden dann auch mit Abstand in Führung. Daran konnten auch Nastassja Kinski und Christian Polanc zunächst nichts ändern, die insgesamt 13 Punkte abräumten. Llambi verwandelte sich für Kinski wieder einmal vom Juroren-Löwen zum Bewertungs-Lämmlein und auch die anderen Punktrichter packten das Paar mit Samthandschuhen an. Kinski sah das nicht so. Am Ende der Show urteilte sie, dass die Jury "unnötig harte Worte" für sie parat gehabt habe. Nur welche?

 

Eine Videobotschaft

 

Victoria Swarovski, die wegen dem Tod ihres kürzlich verstorbenen Schwiegervaters in spe eine Woche aussetzt, hatte eine Videobotschaft aufgenommen. Darin bedankte sie sich für all die Unterstützung der Fans und viele positiven Kommentare. Es sei eine "sehr, sehr schwere Woche für mich und meine Familie." Gleichzeitig sei sie aber "überglücklich", dass sie die Chance bekommen habe, in der kommenden Woche wieder dabei zu sein.

Es folgte der Slowfox von Jana Pallaske und Massimo Sinató. Während Jorge den Tanz "sinnlich, sensationell und sexy fand", hielt Llambi diesen für "nicht vernünftig genug". Am Ende reichte es trotzdem zu insgesamt 26 Punkten. Auch für den langsamen Walzer zum "Winnetou Thema" packte Llambi das Kriegsbeil aus. Der "Sie liebt den DJ"-Sänger Michael Wendler und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson hatten laut dem Juror "einige Passagen ganz ordentlich" getanzt, aber "wie Du da einen auf Winnetou für Arme machst, das lassen wir mal außen vor" - 12 Punkte.

 

"Alles steht"

 

Während andere Damen knappe Kleider trugen, trat Sarah Lombardi gleich mit verbundenen Augen und im sexy Negligé auf. Ein Schelm, wer bei den folgenden "Standing Ovations" und dem "Alles steht"-Kommentar von Moderator Daniel Hartwich an Böses denkt. Lombardi und ihr Tanzpartner Robert Beitsch, die einen Contemporary zu "Crazy In Love" aus "50 Shades Of Grey" vorgeführt hatten, bekamen dafür auch die entsprechende Benotung. "Girl, du hast alles gezeigt heute", schwärmte Motsi, während Llambi noch von dem "halben Akt auf der Tanzfläche" träumte - volle Punktzahl für das Duo.

Es folgten zwei weitere gute Vorstellungen, die allerdings nicht an die vorherige Traumnote heranreichen konnten. Der Tango zu "Welcome To Burlesque" von Erich Stehfest und Oana Nechiti brachte dem Paar insgesamt 23 Punkte. Passend zum Movie-Special verkündete der glückliche Schauspieler, dass er nach "Let's Dance" zusammen mit seiner Partnerin einen Kurzfilm drehen werde. Zwar tanzten Julius Brink und Ekaterina Leonova zu "Raindrops Keep Fallin' On my Head", statt Wasser regnete es allerdings Punkte. "Sehr schön, sehr elegant, Emotion pur", urteilte Gonzalez, der wie seine Kollegen neun Punkte vergab. Bei der folgenden Entscheidung musste dann der Wendler seine Tanzschuhe an den Nagel hängen. Ob er nach der Show eine Friedenspfeife mit Llambi geraucht hat, ist nicht bekannt.

Alle Infos zu 'Let's Dance' im Special bei RTL.de.

spot on news

— ANZEIGE —