Let's Dance 2015: Hans Sarpei gewinnt - das sagen die anderen Kandidaten dazu

Hans Sarpei und Kathrin Menzinger gewinnen die achte Staffel von "Let's Dance".
Hans Sarpei und Kathrin Menzinger gewinnen die achte Staffel von "Let's Dance". © RTL / Stefan Gregorowius

Let's Dance: Hans Sarpei holt sich den Titel

Am Ende haben die Zuschauer entschieden, denn obwohl die 'Let's Dance'-Jury im großen Finale noch Minh-Khai Phan-Thi vorne sah, nahm am Ende Hans Sarpei den 'Dancing Star'-Pokal mit nach Hause. Und mit dieser Entscheidung sind nicht alle Kandidaten der diesjährigen Staffel zufrieden.

- Anzeige -

"Ich habe so gehofft, dass Minh-Khai es macht", gibt Panagiota Petridou im Interview mit RTL.de zu. "Jetzt hat es der Hans gemacht und das war halt so klar bei ihm, das war mir zu vorhersehbar. Bei ihm sind sie schon in der ersten Sendung aufgestanden und dann hatte er natürlich auch so geile Songs, so Evergreens, die jeder kennt und super findet. Natürlich hat er auch super getanzt, aber mein Herz schlägt für das Mädel."

Hans Sarpei ist "Dancing Star" 2015
Hans Sarpei ist "Dancing Star" 2015 Er setzt sich im "Let's Dance"-Finale durch 00:02:56
00:00 | 00:02:56

"Ich habe es bei der Punktevergabe extra offen gelassen", erklärt Motsi Mabuse später. Es war nur ein kleiner Unterschied, aber Hans hat zurecht gewonnen heute, denn er war tänzerisch einfach stärker. Minh-Khai ist dagegen emotional unschlagbar." Jury Kollege Joachim Llambi dagegen wäre auch mit Mhin Khai als Siegerin glücklich gewesen, schließlich war sie in dieser Staffel die einzige Kandidatin, die von ihm zehn Punkte bekam - und das gleich drei Mal. "Ihr Freestyle war heute einfach einen Ticken besser als der von Hans, und der Contemporary, der von mir zweimal zehn Punkte bekommen hat, war einfach sensationell. Aber man hätte bei Hans und Mhin-Khai heute würfeln können."

Für RTL-Punkt 12-Moderatorin Katja Burkard hätte den Pokal jeder der drei Finalisten verdient: "Ich weiß nicht, ob der Richtige gewonnen hat. Matthias hat sich am besten von allen entwickelt, Hans ist ein Naturtalent und Mhin-Khai hat mich mit ihrem Gladiatorentanz zu Tränen gerührt. Von daher hätte meiner Meinung nach jeder der drei gewinnen können."

Für Minh-Khai reichte es am Ende 'nur' für den zweiten Platz, womit sie selber ganz gut leben kann. "Es gibt keinen Verlierer, sondern nur Gewinner. Die Zuschauer haben das so entschieden und ich finde das völlig okay. Ich bin wirklich überhaupt nicht enttäuscht", beteuert die 41-Jährige nach der Show. Und das nahm man ihr auch ab - spätestens bei der Aftershow-Party. Denn dort war sie es, die mit ihren Freunden bis spät in die Nacht die Tanzfläche rockte - und zwar in gemütlichen Turnschuhen ...

— ANZEIGE —